Unser Album der Woche

9

Skalp und "Das Gegenteil der Angst" - Gewaltige Melancholie

Im Vorbeigehen mal eben ein Genre revolutionieren? Das haben Skalp geschafft. Eine kraftvolle Demonstration, wie man die Begriffe Pop und Punk sonst noch kombinieren kann. „Das Gegenteil der Angst“, ist ein Muster für etwas, was kein Muster benötigt.

Die neusten Reviews

Thees Uhlmann & Band und "100.000 Songs Live in Hamburg": Songs & Stories

"100.000 Songs - Live in Hamburg": Auch wenn es nicht ganz so viele Titel sind, die sich auf dem ersten Live-Album von Thees Uhlmann und seiner Band befinden, erstreckt sich die Setlist über alle drei Platten des Künstlers, inklusive vier groß gefeierter Songs aus der Tomte-Ära.
9

Skalp und "Das Gegenteil der Angst" - Gewaltige Melancholie

Im Vorbeigehen mal eben ein Genre revolutionieren? Das haben Skalp geschafft. Eine kraftvolle Demonstration, wie man die Begriffe Pop und Punk sonst noch kombinieren kann. „Das Gegenteil der Angst“, ist ein Muster für etwas, was kein Muster benötigt.
8.3

Flittern und ihr selbstbetiteltes Album: Warum war ich Punk?

Gerade bei Debütalben macht man sich gerne Gedanken über die Ableitung des Bandnamen. Allerdings lassen einem Flittern dafür auf ihrem Self-Titled-Album keine Gelegenheit. Denn das Album strotzt nur so vor Intelligenten Lyrics, Witz und jeder Menge Tiefgang.
7

Die Lieferanten und „Liebe in Paketen“: Zwei Schwerpunkte

Was vor über 3 Jahren in der seinerzeit noch taufrischen Rubrik „Unter dem Radar“ als Münsteraner Schmelztiegel verstanden werden wollte, präsentiert sich nun als gereiftes, gleichwohl nicht minder interessantes Gefüge. Liebe Hörende gebt fein Acht, die Lieferanten haben sich …? Kryptische Botschaften erdacht, ganz genau.

Unsere Kolumnen