Specials und Interviews

Interview

Adam Angst: „Es sind noch lange nicht alle Menschen verloren.“
Über die Kunstfigur Adam Angst wurde seit ihrem Debüt viel geredet und geschrieben. Zeit, anlässlich ihres neuen Albums „Neintology“ mit Sänger Felix und Gitarrist Roman über die wirklich wichtigen Dinge zu reden: Antifaschistische Blasen, Punk-Polizisten und Fler-Interviews.
Über die Kunstfigur Adam Angst wurde seit ihrem Debüt viel geredet und geschrieben. Zeit, anlässlich ihres neuen Albums „Neintology“ mit Sänger Felix und Gitarrist Roman über die wirklich wichtigen Dinge zu reden: Antifaschistische Blasen, Punk-Polizisten und Fler-Interviews.
Unter dem Radar

Unter dem Radar #6: Youth Fountain
In der sechsten Folge unserer Newcomer-Serie stellt Julius euch die kanadische Emocore-Band Youth Fountain vor, die mit einer herzzerreißend wuchtigen Version von Pop-Punk gerade die Szene von Kanada aus erobern.
In der sechsten Folge unserer Newcomer-Serie stellt Julius euch die kanadische Emocore-Band Youth Fountain vor, die mit einer herzzerreißend wuchtigen Version von Pop-Punk gerade die Szene von Kanada aus erobern.
Im Kreuzverhör

Im Kreuzverhör #6: Emigrate - "Silent So Long"
Einmal monatlich stellt sich die Redaktion gemeinsam Platten außerhalb ihrer Komfortzone. Dieses Mal wirft Marco großflächige Industrial-Gewalt von Rammstein-Nebenprojekt Emigrate in den Ring. Als Gäste sind diesmal die ehemalige Starkult- und seit kurzem Cargo-Records-Mitarbeiterin Leonie sowie Schmutzki-Sänger Beat dabei.
Einmal monatlich stellt sich die Redaktion gemeinsam Platten außerhalb ihrer Komfortzone. Dieses Mal wirft Marco großflächige Industrial-Gewalt von Rammstein-Nebenprojekt Emigrate in den Ring. Als Gäste sind diesmal die ehemalige Starkult- und seit kurzem Cargo-Records-Mitarbeiterin Leonie sowie Schmutzki-Sänger Beat dabei.
Artikel

Exklusiv: Schmutzki im Track-By-Track über "Mehr Rotz als Verstand"
Am 14.09. erscheint das neue Album "Mehr Rotz als Verstand" von Schmutzi. Im Track-By-Track Gespräch erzählt uns das Stuttgarter Punkrock-Trio interessante Geschichten über die Entstehung und Bedeutung der Tracks.
Am 14.09. erscheint das neue Album "Mehr Rotz als Verstand" von Schmutzi. Im Track-By-Track Gespräch erzählt uns das Stuttgarter Punkrock-Trio interessante Geschichten über die Entstehung und Bedeutung der Tracks.
Im Kreuzverhör

Im Kreuzverhör #5: Tom Waits – „Bone Machine“
Einmal monatlich stellt sich die Redaktion gemeinsam Platten außerhalb ihrer Komfortzone. Dieses Mal wirft Jonas düsteren Blues von Tom Waits in den Ring.
Einmal monatlich stellt sich die Redaktion gemeinsam Platten außerhalb ihrer Komfortzone. Dieses Mal wirft Jonas düsteren Blues von Tom Waits in den Ring.
Unter dem Radar

Unter dem Radar #5: Leto
Der Frontmann von 30 Seconds To Mars, der Antiheld in einem französischen Gangsterfilm oder eine Hamburger Band - den Namen Leto tragen heutzutage anscheinend einige. Angesichts des aktuellen 30 Seconds To Mars Albums, und der Tatsache, dass wir hier keine Filme behandeln, nehmen wir uns wohl doch der Hamburger Combo an - lohnt sich auch mehr.
Der Frontmann von 30 Seconds To Mars, der Antiheld in einem französischen Gangsterfilm oder eine Hamburger Band - den Namen Leto tragen heutzutage anscheinend einige. Angesichts des aktuellen 30 Seconds To Mars Albums, und der Tatsache, dass wir hier keine Filme behandeln, nehmen wir uns wohl doch der Hamburger Combo an - lohnt sich auch mehr.
Im Kreuzverhör

Im Kreuzverhör #4: The Gaslight Anthem - "Get Hurt"
Einmal monatlich stellt sich die Redaktion gemeinsam Platten außerhalb ihrer Komfortzone. Dieses Mal wirft Moritz etablierten Rock von The Gaslight Anthem in den Ring.
Einmal monatlich stellt sich die Redaktion gemeinsam Platten außerhalb ihrer Komfortzone. Dieses Mal wirft Moritz etablierten Rock von The Gaslight Anthem in den Ring.
Unter dem Radar

Unter dem Radar #4: Galaxy Space Man
Galaxy Space Man wollen hoch hinaus. Ihre zweite Platte „Unravel“ bricht konzeptuell wie musikalisch Grenzen – und führte fast dazu, dass die Band ihre eigenen erreicht.
Galaxy Space Man wollen hoch hinaus. Ihre zweite Platte „Unravel“ bricht konzeptuell wie musikalisch Grenzen – und führte fast dazu, dass die Band ihre eigenen erreicht.
Interview

Mario Radetzky von den Blackout Problems über „Kaos“: Scheiden tut weh
Eine Trennung spaltet unser Leben in zwei Hälften. Klammern wir uns an der Vergangenheit fest oder lassen rastlos alles hinter uns? Blackout-Problems-Frontmann Mario Radetzky möchte endlich nach vorne blicken. Seine Katharsis trägt den Titel „Kaos“.
Eine Trennung spaltet unser Leben in zwei Hälften. Klammern wir uns an der Vergangenheit fest oder lassen rastlos alles hinter uns? Blackout-Problems-Frontmann Mario Radetzky möchte endlich nach vorne blicken. Seine Katharsis trägt den Titel „Kaos“.
Kolumne

Kanye West und sein Meilenstein „Yeezus“: Was wir brauchen, nicht, was wir wollen
5 Jahre vor seinen politisch hochgradig fragwürdigen Aussagen hatte Kanye West wirklich einmal etwas zu sagen, verpackt in ein progressives Ungetüm aus Industrial-Rap und Elektropunk als Avantgarde für die Massen, der die Provokation zur Kunstform erhob. Wir blicken zurück auf fünf Jahre „Yeezus“.
5 Jahre vor seinen politisch hochgradig fragwürdigen Aussagen hatte Kanye West wirklich einmal etwas zu sagen, verpackt in ein progressives Ungetüm aus Industrial-Rap und Elektropunk als Avantgarde für die Massen, der die Provokation zur Kunstform erhob. Wir blicken zurück auf fünf Jahre „Yeezus“.