Unser Album der Woche

Olympya Auto Cover
7.5

Olympya und "Auto": Extraordinäre Mischung

Fernab vom Standard-Pop experimentieren Olympya auf ihrem ersten Album mit Sounds aus den verschiedensten Bereichen der Musik und schaffen so ein zwar immer noch poplastiges Album, was sich aber nicht wirklich einem Genre zuordnen kann.

Die neusten Reviews

7

NOFX und „Single Album“: Der Ton wird rauer

Was sind schon 38 Jahre? Frei nach dem Motto „Niemals zu alt für Punkrock“ veröffentlichen NOFX nur kurze Zeit nach dem Split-Album mit Frank Turner den Nachfolger von „First Ditch Effort“ aus dem Jahr 2016.
7

Smoothica und „Inside“: Großartiger Hamburger Neo-Soul

Jazziger Indie und sphärische Klänge bringen Leichtigkeit in die Popmusik und beweisen, dass sich ein bisschen mehr musikalische und kompositorische Arbeit in manchen Fällen einfach auszahlt.
Olympya Auto Cover
7.5

Olympya und "Auto": Extraordinäre Mischung

Fernab vom Standard-Pop experimentieren Olympya auf ihrem ersten Album mit Sounds aus den verschiedensten Bereichen der Musik und schaffen so ein zwar immer noch poplastiges Album, was sich aber nicht wirklich einem Genre zuordnen kann.
8.5

Long Distance Calling und "Ghost" - Open Mic.

Oft und gerne im Poetry-Slam beziehungsweise in der Hip-Hop-Szene als subkulturelles Happening arrangiert, nahmen sich Long Distance Calling nach ihrem jüngsten Meilenstein „How Do We Want To Live“ die Freiheit, Gedanken und Noten in einer per Crowdfunding finanzierten Session freien Lauf zu lassen. Das Ergebnis? Spricht für sich.