Unser Album der Woche

8

Squid und „Bright Green Field“: Einfach mal viel richtig machen

Wann hat bei euch das letzte Mal etwas so richtig funktioniert? Also so wirklich reibungslos und so wie es vorher auch gedacht und geplant war? Die Band Squid hatte wohl genau dieses Gefühl im vergangenen Pandemie-Jahr, in welchen sie an ihrem Debütalbum „Bright Green Field“ gearbeitet haben.

Die neusten Reviews

8

Squid und „Bright Green Field“: Einfach mal viel richtig machen

Wann hat bei euch das letzte Mal etwas so richtig funktioniert? Also so wirklich reibungslos und so wie es vorher auch gedacht und geplant war? Die Band Squid hatte wohl genau dieses Gefühl im vergangenen Pandemie-Jahr, in welchen sie an ihrem Debütalbum „Bright Green Field“ gearbeitet haben.

Retro Review: Warum Danger Dan schon immer Klavierspieler war

Danger Dan und sein Klavier. Schon 2008 sieht sich der Antilopen-Rapper mehr als Klavierspieler. Trotzdem kann er sich vom Begriff des Rappers nicht losreißen, obwohl ihn eigentlich fast jeder andere Interpret dieser Sparte mit seinen Texten zur Weißglut bringt.
7.4

Mine und “Hinüber”: Der Angstgegner aller Formatradios

Gäbe es einen Kitsch-Canyon, in den Musiker:innen hineingeworfen werden, wenn ihre Songs zu cheesy sind, Mine würde auf einem Drahtseil über diesem Abgrund Ballett tanzen. Auf ihrem neuen Album “Hinüber” zeigt die Künstlerin, wie deutscher Pop im Jahr 2021 klingen kann, nein, muss.
8.1

Fatoni & Edgar Wasser und „Delirium“: Es nervt

Seit 2013 wartet eine stetig wachsende Fangemeinde auf die Rückkehr des Duos Infernale Fatoni & Edgar Wasser. Doch ganz so befreit wie auf dem Untergrund-Klassiker „Nocebo“ können die Münchener Rapper nicht mehr aufspielen.