Plattensprung Folge #5: Lebt Nachhaltig!

How Dare You?! Nicht nur im Themenmonat wurde das Thema Musik und Umwelt behandelt, auch Merten und Moritz haben das in der Februarausgabe 2020 des Plattensprungs intensiv diskutiert. Erstmals mit Intromusik!
plattensprungcover.jpg

Im vergangen Jahr wurde über kaum ein anderes Thema so hitzig diskutiert wie über Fridays For Future. Und auch in der Musik fand das Thema seinen Platz und wurde aus den verschiedensten Winkeln beleuchtet. So kam die Album der Woche zum Themenmonat „Musik und Umwelt“ und nahm sich dem Thema mal auf eine andere Weise an. So natürlich auch der Plattensprung. Straßenkämpfer Merten und Couchrevoluzzer Moritz sprechen in der Februarausgabe unter anderem über Environmetalcore, Müll wie eine halbe Tafel Milka, (oder Ritter Sport, oder eine andere Marke, von denen es voll viele gibt, keine Schleichwerbung oder so), Bands auf Sängersuche via Annonce, eine ganz besondere, stolze Special Ankündigung und natürlich Jakob Uhlig.

Plattensprung Podcast
Folge #5: Lebt nachhaltig

How Dare You?! Nicht nur im Themenmonat wurde das Thema Musik und Umwelt behandelt, auch Merten und Moritz haben das in der Februarausgabe des Plattensprungs intensiv diskutiert.

Im vergangen Jahr wurde über kaum ein anderes Thema so hitzig diskutiert wie über Fridays For Future. Und auch in der Musik fand das Thema seinen Platz und wurde aus den verschiedensten Winkeln beleuchtet. So kam die Album der Woche zum Themenmonat „Musik und Umwelt“ und nahm sich dem Thema mal auf eine andere Weise an. So natürlich auch der Plattensprung. Straßenkämpfer Merten und Couchrevoluzzer Moritz sprechen in der Februarausgabe unter anderem über Environmentalcore, Müll wie eine halbe Tafel Milka, (oder Ritter Sport, oder eine andere Marke, von denen es voll viele gibt, keine Schleichwerbung oder so), Bands auf Sängersuche via Annonce, eine ganz besondere, stolze Special Ankündigung und natürlich Jakob Uhlig.

Plattensprung Folge #4: Lächle und brenne!

Wenn sich die Auflistung der Alben des Monats liest wie ein Jahres Best Of, dann muss das ein verdammt guter Monat sein! Doch große Namen bringen auch immer große Erwartungen mit, für Ausrutscher oder Flops ist da kein Platz!
Umwelt

Editorial: Musik und Umwelt

"Fridays For Future" hält die Welt in Bann, die Kulturszene bezieht Position - doch wie nachhaltig ist Musik hinter den großen Worten tatsächlich? Im Themenmonat "Musik und Umwelt" wollen wir uns diese Frage stellen.
Coldplay

Coldplay und die Welttournee - Wenn eine Idee fliegen lernt

Eine Meldung wie ein Schlag: Anstatt sie anzusagen, geben Coldplay bekannt, dass sie zu ihrem neuen Album keine Welttournee spielen werden. Um das Klima zu schützen. Was nach einer hervorragenden Idee klingt, verkommt nach und nach zu einer Farce.
Futur 2 Festival

Das Futur 2 Festival: Zeigen, wie es besser geht

Sommer für Sommer geistern Bilder der gigantischen Müllberge großer Festivals durch die sozialen Medien – und das ist nur die Eisbergspitze einer gigantischen Umweltproblematik in der Eventbranche. Das Futur 2 Festival in Hamburg zeigt auf, wie es besser geht. Wir sprachen mit Veranstalter Björn Hansen.
Blitz

Die schlimmsten Songs zum Thema "Umwelt"

Im Zuge von Fridays For Future ist der Ruf nach neuen Umwelt-Hymnen derzeit wieder besonders laut. Was man angesichts von großartigen Erfolgen wie King Gizzard And The Lizzard Wizzard‘s „Planet B“ nur allzu leicht verdrängt: Kaum ein Thema bietet mehr Fallstricke, Fettnäpfchen und Fehlschläge. Das sind die Top 3 der schlimmsten Umweltsongs.
8.3

Tarek K.I.Z. und "Golem": MOHA

Ein Album wie das MOHA, das "Museum of Horrible (Human) Art". Tarek K.I.Z. wird auf seinem Solo-Debüt „Golem“ zum Kettenhund des Deutschrap und gibt sich erst zufrieden, wenn auch der letzte Knochen abgenagt ist.
8.6

Weekend und "Keiner ist gestorben": Der geheime Rap-Regent

Auch wenn es Künstler oft hassen, auf ihre Vergangenheit reduziert zu werden, so kommt man bei Christoph Wiegand alias Weekend nicht um seine Battlerap-Zeit herum. Er hat das Videobattleturnier gewonnen, zusätzlich die Splash-Edition, bei welcher der Sieger einen Gig auf dem gleichnamigen Festival gewinnt. Er ist ungeschlagen. Mit seinem Debüt „Am Wochenende Rapper“ hat er der Rap-Welt ein anderes Gesicht gezeigt, was er auf seiner neuen Platte „Keiner ist gestorben“ wieder tut - allerdings nicht, ohne einen Ausflug in die Vergangenheit zu wagen.