Plattensprung Folge #4: Lächle und brenne!

Wenn sich die Auflistung der Alben des Monats liest wie ein Jahres Best Of, dann muss das ein verdammt guter Monat sein! Doch große Namen bringen auch immer große Erwartungen mit, für Ausrutscher oder Flops ist da kein Platz!
plattensprungcover.jpg

Zum Themenmonat Januar unter dem Thema „Wie wir Musik lieben“, könnten wir Tage lang labern. Schließlich ist es das was uns bei Album der Woche immer vereint, die Liebe zur Musik. Was Merten, der Bassist von Album der Woche, und Moritz, der Triangelspieler von Album der Woche, im Januar besonders geliebt haben, oder auch nicht, erzählen sie in der Januarausgabe des Plattensprung. Mit dabei: Die Könige der Downstrokes, Green Days Alter Ego, Coole Kids ohne Vaterland und natürlich Jakob Uhlig.

Plattensprung Podcast
Folge #4: Lächle und brenne!

Wenn sich die Auflistung der Alben des Monats liest wie ein Jahres Best Of, dann muss das ein verdammt guter Monat sein! Doch große Namen bringen auch immer große Erwartungen mit, für Ausrutscher oder Flops ist da kein Platz!

Zum Themenmonat Januar unter dem Thema „Wie wir Musik lieben“, könnten wir Tage lang labern. Schließlich ist es das was uns bei Album der Woche immer vereint, die Liebe zur Musik. Was Merten, der Bassist von Album der Woche und Moritz, der Triangelspieler von Album der Woche im Januar besonders geliebt haben, oder auch nicht, erzählen sie in der Januarausgabe des Plattensprung. Mit dabei: Die Könige der Downstrokes, Green Days Alter Ego, Coole Kids ohne Vaterland und natürlich Jakob Uhlig.

Smile And Burn Morgen Anders Cover
9

Smile and Burn und "Morgen Anders": Deutsche Texte find' ich scheiße - aber auch nicht alle

„Morgen Anders“ – so heißt das nun vierte Studioalbum der Berliner Punkrockband Smile and Burn. Ein überraschender Titel, wo doch bisher nur auf Englisch getextet wurde. Die nun dreiköpfige Band hat ihre Fans mit diesem Schritt wohl überrascht, aber keineswegs enttäuscht.
8.5

Radio Havanna und „Veto“: Mit 40 Sachen in die Zukunft

Radio Havanna präsentieren mit „Veto“ bereits ihr siebtes Album. Anstatt verflixt zu sein, überzeugt die Platte auf ganzer Linie durch knallhart vertretene Meinungen sowie durch eingängige Texte und Melodien. Die Palette reicht dabei von Politik und Party über Mopeds bis hin zu sehr persönlichen Erlebnissen.
Fjort Leipzig

Mit Fjørt auf "Couleur"-Tour: Auf der Suche nach Glück

Im Januar feierten Fjørt die Songs ihres neuen Albums „Couleur“ erstmals live. Jakob war auf sechs Konzerten der Tour dabei – und versucht Antworten zu finden, warum sich Menschen immer wieder solch unkonventionellen Trips unterziehen.
Twenty One Pilots

Twenty Øne Pilots und die “Skeleton Clique”: So geht Fanbindung

Die Beziehung zwischen KünstlerInnen und ihren Fans ist eine ganz besondere. Einige Frontfrauen und -männer genießen in ihren Fangemeinden geradezu kultische Verehrung, und Persönlichkeiten wie Corey Taylor oder Billie Eilish dirigieren die Massen, als wären sie Knete in ihren Händen. Aber kaum eine Band beherrscht die Kommunikation mit ihren Anhängern so einzigartig wie das Duo Twenty Øne Pilots.