Joes Nagelstudio

Zusammengerolltes Garn auf dunklem Untergrund mit der Auschrift "Nine Inch Nails - Further Down The Spiral - At The Heart Of It All" darauf

Joes Nagelstudio: "At The Heart Of It All" - einmal NIN ohne NIN bitte.

„At The Heart Of It All“ zählt zu meinen Lieblingsliedern und ist - welch Überraschung - von Nine Inch Nails, richtig? Nein. Es ist der einzige Nicht-Nine-Inch-Nails-Song auf einem Nine-Inch-Nails-Album. Zeit, darüber zu reden!
Beide Cover des Albums und der Reissue, auf denen ein verzerrtes Bild einer Turbine zu sehen ist

Joes Nagelstudio: "Pretty Hate Machine" - zwischen Tanz und Tränen

Über lange Zeit war „Pretty Hate Machine“ die einzige Schallplatte in meinem Besitz und markiert den Beginn von Nine Inch Nails. Es wird also Zeit, ein wenig darüber zu schreiben und euch die Schönheit des Erstlingswerks der Band zu zeigen.
ein unscharfes Bild eines Ozeans und einem Teil einer Flugzeugturbine

Joes Nagelstudio: "Leaving Hope" - Nostalgie und Tränen

Nine-Inch-Nails-Songs gehören eher zur düsteren und traurigen Sorte. Oftmals ist es die Kombination aus Text und Musik, die sie zum Soundtrack einer depressiven Episode machen. "Leaving Hope" schafft dies ohne ein einziges Wort und ist dabei so wunderschön zerbrechlich.
schwarzer Hintergrund mit "Statement zu den Vorwürfen von Courtney Love gegen Trent Reznor in Bezug auf diese Kolumne" darüber

Statement zu den Vorwürfen gegen Trent Reznor

Ein kurzes Statement bezüglich der Vorwürfe von Courtney Love gegen Trent Reznor, auch in Bezug auf die Zukunft dieser Kolumne.
dreckige wirkendes Bild mit altem Blut, Rost, toten Insekten und dem Schriftzug "ERASER" darüber

Joes Nagelstudio: "Eraser" - wenige Worte, viel Gefühl

Es ist wieder Zeit, sich einen einzelnen Song anzusehen: „Eraser“ ist ein Fan-Liebling von "The Downward Spiral" und ich hab nicht umsonst ein Shirt mit den Lyrics darauf. Doch was macht diesen Track mit den einfachen Lyrics so besonders?

Joes Nagelstudio: "Closure" - 300 Shows und keine Toten

Live-DVDs oder -Blu-Rays sind eine schöne Sache. Man kann sich einen Konzertabend auf der heimischen Couch genehmigen, ohne eine Hose tragen zu müssen. Ich habe bereits über „And All That Could Have Been - Live.“ geschrieben, aber es gab noch einen Tourfilm davor und der bleibt unerreicht.
Cover von "ISN'T EVERYONE"

Joes Nagelstudio: Health x Nine Inch Nails - "ISN'T EVERYONE" - bitte mehr davon!

Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung kündigte trent Reznor bereits an, dass er so richtig Bock hat, an neuem Nine-Inch-Nails-Material zu arbeiten. Wer aber hätte ahnen können, dass wir so schnell etwas zu hören bekommen? Ich war überrascht… wasn’t everyone?

Joes Nagelstudio: "A Warm Place" - eine auditive Umarmung

Ich habe ja bereits über „The Downward Spiral“ geschrieben und dabei natürlich viele kleine Details auslassen müssen. Darum nehme ich mir heute einfach die Zeit und schreibe über „A Warm Place“. Der Song gehört zu meinen absoluten Favoriten, ist hochemotional und vielleicht sogar teilweise geklaut.

Joes Nagelstudio: "Soul" - wie ich einen Film über Jazz lieben lernte

Trent Reznor und Atticus Ross gaben mit dem Score zu "The Sozial Network" ihr Debüt in der Welt der Filmmusik und haben seither etliche Filme und Serien musikalisch untermalt. Zeit, über den Score von "Soul" zu reden.

Joes Nagelstudio: "And All That Could Have Been" & "Still" - eine ewige Liebe

Damals, als die Tiger noch rauchten und Trent Reznor noch keine Scores für Pixar-Filme komponierte, erschien „And All That Could Have Been“. Diese sechs Worte sollten einmal der Beginn meiner unendlichen Liebe für Nine Inch Nails sein und die Liebe hält noch immer.