Unser Album der Woche

8.3

Long Distance Calling und "How Do We Want To Live?": Propriozeption

Ein tiefer Blick nach innen und eine gestochen scharfe Wahrnehmung der außenliegenden Ist-Situation sind der Schlüssel zu Spitzenleistungen. Die Disziplin der Propriozeption veranschaulicht das Wunderwerk des menschlichen Organismus und ermöglicht den sicheren Umgang mit der Umwelt. Was dies mit Long Distance Calling zu tun hat? Eine Menge.

Die neusten Reviews

7.5

Juse Ju und „Millennium“: Feelings, please!

Mit „Shibuya Crossing“ erreichte Juse Ju erstmals eine größere Hörerschaft. „Millennium“ beschert uns erneut tiefe Einblicke in das Seelenleben des Rappers, aber auch gepflegtes Austeilen gegen Gott und die Welt.
8

Alex Mofa Gang und „Ende Offen – Live“: Energie, Emotionen, Eskalation!

Zum ersten Geburtstag ihres letzten Albums „Ende Offen“ beschenken Alex Mofa Gang ihre Fans und sich selbst mit einem qualitativ hochwertigen Livealbum. Neben der live gespielten Tracklist von „Ende Offen“ gibt es ein paar besondere Schmankerl als Zugaben oben drauf.
6.5

Rolling Blackouts Coastal Fever und "Sideways To New Italy": Tolle Musik für (fast) alle Anlässe

Es ist zeitlos, für fast jede Situation geschaffen und hat eine gewisse Unbeschertheit: „Sideways To New Italy“ von Rolling Blackout Coastal Fever ist das zweite Album der australischen Band und verspricht nostalgische Hörerlebnisse und gute Vibes. Ein Hauch Nostalgie, Pop-Rock und Parallelen zu den Parcels, Sticky Fingers und den frühen Anfängen der Blackout Problems gehören bei RBCF in jede Plattensammlung.
8.3

Long Distance Calling und "How Do We Want To Live?": Propriozeption

Ein tiefer Blick nach innen und eine gestochen scharfe Wahrnehmung der außenliegenden Ist-Situation sind der Schlüssel zu Spitzenleistungen. Die Disziplin der Propriozeption veranschaulicht das Wunderwerk des menschlichen Organismus und ermöglicht den sicheren Umgang mit der Umwelt. Was dies mit Long Distance Calling zu tun hat? Eine Menge.