Videopremiere: Pabst veröffentlichen erste Single zum dritten Album

Deutschlands Fuzz-Botschafter Pabst überraschen mit der Ankündigung des dritten Albums und der dazugehöriger Single “Mercy Stroke”. Ein knallbuntes Musikvideo in greller Comic-Optik gibt's oben drauf.
pabst202101aprint-credit-roberto-brundo.jpg

“Don’t give a shit, we quench the flame” näselt Pabst-Frontmann Erik Heise in der zweiten Strophe der neuen Single “Mercy Stroke” über eine Welle aus schrammeligen E-Gitarren. Bei dem Feuer, das es hier zu löschen gilt, handelt es sich um die heiß erwartete dritte Platte der Band. Mit der Ankündigung ihres neuen Albums “Crushed By The Weight Of The World” (jetzt schon Anwärter auf den Albumtitel des Jahres) für September 2022 bleibt das Berliner Trio seinem zweijährigen Release-Zyklus treu.

Der erste musikalische Appetizer kommt in Form des misanthrop-nihilistischen “Mercy Stroke” und holt die Fans genau da ab, wo “Deuce Ex Machina” sie 2020 stehen ließ. Offenbar haben Pabst auf ihren Pedalboards nochmal ein paar neue Regler entdeckt, denn “Mercy Stroke” schafft tatsächlich das Kunststück, noch ein bisschen rougher und ungehobelter zu klingen als viele der Songs bisher. Gleichzeitig lässt “Mercy Stroke” den Instrumenten viel Platz zum Wüten. Die schwarzmalerischen Lyrics gehen im Mix einen Schritt zurück, der Refrain wird bis auf ein verzerrtes “Na na na na” ganz vom energetischen Riff des Songs getragen. Gegen Ende schleicht sich sogar ein treibend gehämmertes Klavier ein. “Mercy Stroke” kommt mit einem handgezeichneten Video im Comic-Stil im Gepäck, das mit seinen bunten Farben und dynamischen Schnitt den Vibe der Lyrics angenehm konterkariert.