2
min read

Toto und „40 Trips Around The Sun“: Ein Best-Of zur richtigen Zeit

Themen:
Do, 08.02.2018 - 12:00
Bands kommen und gehen. Manche bleiben in Erinnerung und andere verschwinden im Reich des Vergessens. Toto sind unsterblich. Nein, nicht der Polizist aus dem schönen Bochum, sondern die Rockband, die uns viele geniale Songs geschenkt hat, von denen alle nur einen kennen.

Toto sind seit 1976 aktiv und haben zwei Jahre später ihr erstes Album veröffentlicht. Damit wäre dann auch schon der Name des Best-Ofs erklärt. Was mit dem nach der Band benannten Album begann wurde eine unglaubliche Karriere mit unvergesslichen Songs. Unzählige Alben und Tourneen später kann man sich nun 17 Lieder auf einem Album zulegen, um die Höhepunkte der Band erneut zu erleben.

Mit „Alone“, einem bisher unveröffentlichten Song, geht es direkt rockig los. Dramatische Rockballaden konnten Toto schon immer schreiben und so steigt man hier auch ein. Später folgen mit „Spanish Sea“ und „Struck By Lightning“ zwei weitere Neuzugänge in den Reihen der Toto-Songs. Die neuen Songs stammen aus verschiedenen Sessions älterer Alben und fügen sich klanglich einwandfrei ein. Klassiker wie „Rosanna“ oder „Stranger In Town“ wurden remastered und klingen knackfrisch. Natürlich darf der Dauerbrenner „Hold The Line“ nicht fehlen und auch sonst ist die Songauswahl sehr gelungen. Balladen, rockige Stücke und die Zwischennuancen halten sich die Waage und bieten für jeden Geschmack etwas. Kein Stück wirkt unnötig oder verloren.

Musikalisch wird hier die volle Bandbreite der Rockmusik geboten. Wer Toto kennt weiß, was man hier zu hören bekommt: Rocksound mit viel Gitarren, Keyboard und Percussions. Das ganze garniert mit tollem Gesang und mehrstimmigen Parts. Die Texte handeln von Liebe, Sehnsucht und persönliche Problemen.

Apropos Sehnsucht. Nach 16 Songs neigt sich das Best Of dem Ende zu und auch wenn einige Perlen der Band fehlen, ist „40 Trips Around The Sun“ doch eine gute Zusammenstellung. Doch eines fehlte die ganze Zeit. Und dann kommt der letzte Song. Nummer 17. Das Lied, welches vermutlich den Anstoß zum Best Of gab, da es zur Zeit im Netz gefeiert wird. Der Song, auf den alle gewartet haben und welcher seit der zweiten Hälfte von 2017 in unzähligen Memes als der beste Song der Welt gewertet wird. Vielleicht sogar zu recht. Ob man Toto kennt oder nicht ist egal, wenn es um diesen Song geht. Jeder, oder zumindest fast jeder, kennt „Africa“ und kann den Chorus mitsingen. Ein Ohrwurm aus dem Bilderbuch der Musikgeschichte mit einem eingängigen Beat, sanfter Stimme, Refrain zum Mitsingen und toller Instrumentierung. Das Lied aus dem Jahre 1982 schließt das Album ab und entlässt den Hörer mit Sehnsucht und Euphorie.

Wer Toto mag ist hier richtig. Leute, die durch die Meme-Kultur mehr Interesse an Toto haben, sollten hier auch zuschlagen. Eine gute Zeitreise durch das Schaffen der Rockband mit schönen Balladen, rockigen Nummern und natürlich „Africa“. Hurry boy, it’s waiting there for you!