1
min read

Joes VaporPlaza #2: g h o s t i n g - "Telenights"

Themen:
Do, 17.01.2019 - 16:16
Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist ein Klassiker aus dem Untergenre des Broken Transmission.

Artist: g h o s t i n g
Album: „Telenights“
Erscheinungsjahr: 2014
Anspieltipp: „Brought To You By“
Stil: Broken Transmission
Link: https://dreamcatalogue.bandcamp.com/album/telenights

Bildartefakte und Rauschen sind Dinge, die man bei alten VHS-Kassetten gehasst hat. Dass diese Dinge aber auch eine gewissen Ästhetik haben, beweisen die unzähligen VaporArt-Bilder, wie beispielsweise auch das Cover des Albums „Telenights“ von g h o s t i n g. Wie gut Musik damit klingen kann, zeigt das Alben noch obendrein.

Für das Alter der Genres hat Vaporwave schon einige Untergenres und Broken Transmission gehört dazu. Eine der besten Erklärungen für das Genre ist wohl, dass es klingt, als würde ein Fernseher seit Jahren immer wieder dasselbe Videoband abspielen und dadurch einen abgenutzten Klang erzeugen. Auf „Telenights“ gibt es also nostalgische Fernsehsounds mit merkwürdigen Schnitten und Abnutzungserscheinungen.

Schon der Opener „Brougth To You By“ geht mit einer Fernsehansage los, welche nicht beendet wird, bevor es zum nächsten Soundfetzen springt. Dann kommt plötzlich ein kleiner Moment aus „The Sun Always Shines On TV“ von a-ha, übergehend in eine obskure Werbung. All das passiert in kaum mehr als einer Minute. Darüber wurde Rauschen, Hall und allerlei kleine Effekte gelegt, um den Sound so zu modulieren, dass er alt und nach Röhrenfernseher und VHS klingt. Auch wenn es nur schwer vorstellbar klingt, ist dieser Sound nicht so unruhig wie es scheint. Es liegt eine gewisse Ruhe in der Musik, die einen trance-artigen Zustand erzeugt, als würde man vor dem Fernseher einschlafen und nur noch Fetzen von dem mitbekommen, was auf der Mattscheibe passiert.

Nostalgie ist ein wichtiger Teil des Vaporwave, so auch bei g h o s t i n g. Werbungs- und Sendungsteile wurden zusammengefügt und verändert. Es klingt nach 80er, nach Late Night TV und nach Schlaf(losigkeit). Es scheint so, als ob bei der Schaffung von „Telenights“ abertausende Clips angeschaut wurden, nur um das perfekte Hörerlebnis aus all dem zu schaffen. Gelungen ist dies auf jeden Fall und auch wenn es anfangs ein wenig ungewohnt ist und ein gewisses Unwohlsein verursachen kann, fesselt „Telenights“ schnell und begeistert mehr und mehr. Manche Menschen schlafen regelmäßig vorm Fernseher ein und erfassen unterbewusst immer wieder Momente der Sendungen. So ungefähr hört und fühlt sich dieses Album an. Broken Transmission ist gewöhnungsbedürftig, aber es lohnt sich.

„Telenights“ war eines meiner ersten gekauften Vaporwave-Alben und zählt bis heute zu meinen Favoriten. Der abgenutzte und nostalgische Sound fesselt und begeistert mich jedes Mal. Absolut empfehlenswert!

„Telenights“ was one of the first vaporwave records I bought and is still one of my favorites. The used and nostalgic sound mesmerizes and amazes me every single time. Absolutely recommendable.