Joes VaporPlaza #100

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentierte ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Heute öffnen sich die Türen der VaporPlaza ein letztes Mal, um euch noch ein paar Songs zu zeigen, die es nicht in vorherige Ausgaben geschafft haben.
2.png

Die vergangenen 99 Ausgaben dieser Kolumne waren eine wundervolle Option für mich, euch Alben aus dem Genre des Vaporwaves zu zeigen und die Musik näherzubringen. Ich hätte nie gedacht, dass es so viele Artikel werden und doch endet diese Kolumne nach 100 Ausgaben. Heute möchte ich noch einmal einige Songs präsentieren, die ihr hören solltet. Manche tauchten schon in vorherigen Plazas auf, andere sind von Künstlern, die ihr hier schonmal gehört habt und dann habe ich noch ein paar Songs dabei, die ich entweder nie Alben zuordnen konnte oder die von eher schwachen Alben stammen. Genießt es.

Bis heute zählt "~☗✧脳死✧☗~" zu meinen Lieblingstracks und ich habe gern die 60$ für das Tape bezahlt, nur damit dieses Meisterwerk auch in meinem Tape-Regal steht. Wer gefühlvolle Musik mag und Vaporwave gegenüber offen ist, sollte sich dieses Album von death's dynamic shroud unbedingt anhören.

Blank Banshee hat das Genre des VaporTrap beinahe allein begründet und seine ersten beiden Alben sind Legenden im Genre. Auch wenn "Teen Pregnancy" deutlich bekannter ist, liebe ich "Wavestep" doch ein wenig mehr. Es läuft mindestens wöchentlich bei mir und das aus gutem Grund.

"Leaving Mom" war einer der ersten Songs, die ich von 385North gehört habe. Zwischenzeitlich hat der deutsche Vaporwave beinahe monatlich ein Album herausgebracht und stets zu unterhalten gewusst. Auch wenn es etwas ruhiger geworden ist, sind viele seiner Alben wichtiger Teil meiner Sammlung und er selbst ein guter Freund geworden. 

Die wahre Kraft des Vaporwave habe ich mit "無限  TEARDROPS 涙の海で" entdeckt. Der Song ist kaum mehr als ein simples Loop, aber mit so viel Gefühl, dass es beinahe zu Tränen rührt. Nicht umsonst gilt t e l e p a t h als Großmeister des Slushwave. 

Simpler und eingängiger Future Funk - genau das bietet P E P S I M A N, auch wenn es nur zwei Alben unter diesem Namen gab. Besonders "Give It Up" war ein Ohrwurm, den ich wochenlang nicht loswurde. 

Was soll ich zu 猫 シ Corp. sagen? Es ist DER Künstler des Genres und das zurecht. Es fiel mir auch reichlich schwer, mich für einen Song zu entscheiden, aber letztlich höre ich "HEL-AMS 飛行機 [lentokentälle]" eigentlich am meisten und liebe es jedes Mal.

Saint Pepsi ist einer der ganz großen Künstler im Genre und ich war verdammt froh, das Album "Hit Vibes", auf welchem "Miss You" veröffentlicht wurde, auf Vinyl zu ergattern. Die Platte ist ein Meilenstein des Vaporwave und zwischen all den tanzbaren Songs gibt es eben auch diesen wunderschönen ruhigeren Track.

Der Song, der das ganze Genre begründetet. Musikalisch schön aber vor allem unbeschreiblich wichtig.

Vektroids Alias MACINTOSH PLUS machte das Genre so groß, wie es jetzt ist. Auch wenn sie selbst dem Genre den Rücken gekehrt hat, ist sie essentiell für die Entwicklung des Vaporwave und hat außerdem diesen Ohrwurm erschaffen. Beides nicht zu verachten.

Daniel Lopatin hat das erste richtige Vaporwave-Album erschaffen und ärgert seine Fans ab und an damit, dass es irgendwann ein "Chuck Person's Ecco Jams Vol. 2" geben könnte, er es aber nicht veröffentlichen will. Dennoch ist das Album ein Stück Musikgeschichte und definitiv hörenswert.

Ich habe diese Songs aus einem MEGA-Ordner und habe nie ein Album dazu gefunden. Die Kombination aus melancholischer Musik und den Samples aus "Dead Space" machen diesen Song aber zu einem meiner Lieblingstracks des Vaporwave.

Der "DREAM_31"-Sampler, war eines meiner ersten Vaporwave-Alben. Bis auf Yukis Track habe ich den Rest nie so wirklich gemocht, aber dieser Song begeistert mich bis heute und zaubert ein Lächeln auf mein Gesicht, wenn mein iPod ihn abspielt.

Broken Transmission war so ein Genre, an das ich erst nicht herankam. g h o s t i n g änderte das. Mittlerweile liebe ich die kaputten und abgenutzten Songs, die an Nostalgie kaum zu übertreffen sind. "Brought To You By" ist dabei immer noch mein Lieblingstrack.

A Z U R E S A N D S 大麻 ist einer der aktivsten Künstler im Genre und betreibt nebenbei noch ein Kassettenlabel. Besonders sein Album für Hillary Clinton hat mich schwer begeistert und zählt nicht umsonst zu meinen absoluten Favoriten.

TVVIN_PINEZ_M4LL hat als VaporArt-Designer angefangen und ist mittlerweile eine absolute Größe im Genre geworden. Mehr als eines seiner Alben ist essentieller Bestandteil meiner Sammlung geworden und viele Tracks laufen regelmäßig über mein Kopfhörerkabel in meine Gehörgänge.

TUPPERWAVE kam aus dem Nichts und hat mich umgehauen. Bis heute liebe ich dieses Album und der Track bewegt mich immer wieder dazu, heimlich mit dem Fuß zu wippen oder allein zu Hause durch die Wohnung zu tanzen.

Der Song ist seit Monaten mein Klingelton und das muss was bedeuten. Eingängige Songs sind kein Problem für Phoenix #2772 aber "Another" ist einfach unglaublich und somit auch der krönende Abschluß dieser Liste. 

Nun ist es Zeit eine kleine Ära zu beenden. Auch wenn ich diese Kolumne liebe, so will ich sie eben beenden, bevor sie zu reiner Arbeit verkommt und ich zum erstbesten Album greife, anstatt wirklich gute Sachen zu präsentieren. Auch wenn es täglich neue Alben gibt, so ist da eben auch viel Mist dabei und ich denke, ich habe euch das beste zeigen können, was Vaporwave zu bieten hat. Ich hoffe, ich konnte einigen von euch das Genre, welches mir so viel bedeutet, näherbringen.

Vor allem ist es Zeit sich zu bedanken. Danke fürs Lesen. Danke für eure Aufmerksamkeit. Besonderer Dank gilt natürlich meinen Redaktionskolleginnen und -kollegen, allen voran Lucio und Jakob, die mich von Anfang an unterstützt und mir jede erdenkliche Freiheit für dieses Format gegeben haben. Tausend Dank dafür.

Bleibt gesund. Bleibt ästhetisch. 

Euer Joe.