Joes VaporPlaza #35: b l u e__ΔCID - "ヘンタイ"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist ein Album für einen sehr speziellen Geschmack.

Artist: b l u e__ΔCID
Album: "ヘンタイ"
Erscheinungsjahr: 2016
Anspieltipp: "G e k i d o"
Stil: Broken Transmission/Hentaiwave
Link: https://sunsetgrid.bandcamp.com/album/--10

Hentai dürfte einigen Menschen etwas sagen. Den Unwissenden erspare ich hier die Google-Suche und fasse Hentai als Anime-Porno zusammen. Also Zeichentrickfilme im japanischen Stil mit viel Intimbereich, Tentakeln und Penetration. Nichts was man gesehen haben muss, aber ein Pornogenre mit einige Fans. 

Die Vaporwaver b l u e s c r e e n und ΔCID.rar hatten sich schon mehrfach als b l u e__ΔCID zusammengeschlossen und Alben veröffentlicht. Das dritte Album heißt „ヘンタイ“ und beinhaltet klassischen Vaporwave und Broken Transmission mit Hentai-Anspielungen und -Szenen. Die Genrebezeichnung "Hentaiwave" ist passend gewählt, da es auf dem Album kaum eine Konstante gibt - außer eben Hentai als Grundthema. Da hört man mal eine tiefe verzerrte Stimme über die Masturbation zu Hentai singen oder die piepsigen Stimmen von gezeichneten Japanerinnen beim Geschlechtsverkehr. Das mag merkwürdig klingen und das ist es auch. Da besteht keine Diskussion. 

Dennoch sollte man dem Album eine Chance geben, denn es hat eine unwirkliche Magie und einen hohen Unterhaltungswert. Vaporwave-Alben sind meist romantisch nostalgisch oder ein wenig deprimierend. „ヘンタイ“ hat zwar einen nostalgischen Grundton, erzeugt aber eher ein Schmunzeln, als dass es eine Träne über die Wange gleiten lässt. Wenn im langsamen und angenehmen Song plötzlich ein euphorisches Stöhnen einsetzt, mag das zuerst verwirrend sein, aber nach einigen Minuten nimmt man es mit Humor. b l u e__ΔCID zeigen, dass man nicht alles ernst nehmen muss und wen übertrieben vertonte Orgasmen nicht stören, findet mit „ヘンタイ“ amüsante Unterhaltung.

Ich mag eigentlich eher die düsteren Alben und habe dieses Album auch eher durch Zufall gefunden. Die Genrebezeichnung verwunderte mich ein wenig und dann musste ich natürlich reinhören. Das kann ich nur empfehlen. Es mag kein gefühlvolles Meisterwerk sein oder in eine andere Welt entführen, sondern ähnelt eher dem verworrenen Hörbuch zu einer Anime-Fanfiction auf deviantArt, aber genau das macht es so interessant und hörenswert. 

Hentaiwave ist unterhaltsam und mit „ヘンタイ“ haben b l u e__ΔCID ein amüsantes Album in diesem Untergenre im Untergenre geschaffen, welches ich öfter höre, als ich zugeben will.

Hentaiwave is entertaining and with "ヘンタイ" b l u e__ΔCID have created an amusing album in this subgenre in the subgenre, which I listen to more often than I want to admit.