The Dirty Nil

04.01.2021 The Dirty Nil und "Fuck Art": Welcome back, Alltag Jetzt lesen
31.12.2020 Vorschau 2021: Mit 50 Platten ins neue Jahr Jetzt lesen
28.02.2019 Konzertbericht: The Dirty Nil in Hamburg Jetzt lesen
03.10.2018 Reeperbahn Festival 2018: Der Zauber des Unbekannten Jetzt lesen
22.09.2018 The Dirty Nil und „Master Volume“: Im heimischen Wahnsinn Jetzt lesen
  • The Dirty Nil
  • Fuck Art
Wenn die guten Ansätze im Sinne der Individualität noch ein wenig mehr herausgekitzelt werden, dann haben wir ein Anwärter auf die Hitliste des noch blutjungen Jahres. Doch auch so kann ich mit „Fuck Art“ mehr als gut haushalten.
  • The Dirty Nil
  • Master Volume
„Master Volume“ wird für mich als eine der spaßigsten Platten des Jahres in Erinnerung bleiben. Überraschungen bleiben aus, aber jeder kleine Kompromiss wäre bei solchen Alben sowieso schon zu viel.
  • The Dirty Nil
  • Minimum R&B
  • The Dirty Nil
  • Minimum R&B
  • The Dirty Nil
  • Higher Power