Bläcklist 061: Neuer Song „Wir legen los" mit passendem Video

Bläcklist 061 aus Chaos-City (Halle) gehen mit ihrem energiegeladenen Neuling "Wir legen los" an den Start und präsentieren dazu ein Video, welches melancholisch in Erinnerungen schwelgen lässt.

Bläcklist 061 aus Halle machen rotzigen Punkrock und liefern mit stets erhobenen Mittelfingern ungezähmt-brachiale Songs. Mit der neuen Single „Wir legen los“ und dazu passendem Video präsentiert sich die Band erneut als Rohdiamant ihres Genres. Es geht um Politik, Energie und wahnsinnig viel Privates. Lied und Text performen eine nahezu perfekte Schwebe aus tiefgehender Kritik und komplett ekstatischer Party. Eine Mischung aus Engst, einer Prise ZSK und einer ganz großen Tasse voll mit melodischem Punk. Dabei geben sie bereits in der ersten Strophe ganz klar den Ton des Songs an.

„Lasst uns mit der Demo oder Koka ziehen, den Jet oder die S-Bahn nehmen oder uns gepflegt die Hand oder die Kante geben! Lasst euch gesagt sein, ab jetzt dreht hier jeder frei!“

„Wir legen los“ ist wie schwarzgebrannter Schnaps: Geht leicht rein, brennt im Abgang und setzt genug Adrenalin frei, um im Pit richtig freizudrehen.

 

Zum Song liefert die Band ebenfalls ein passendes Video. Gezeigt werden nahezu ausschließlich Tour und Konzertmomente, die vom kleinen Kellerklub bis in den Crowdsurf einer großen Halle gehen. Die schweigende Reminiszenz an bessere Zeiten trifft hier auf den energiegeladenen und schnellen Bildwechsel des Videos und schafft so fast das Gefühl, welches einem ein Konzert geben könnte. Dabei ist es vor allem die bewusst rohe Produktion des Clips, welche ihn auszeichnet. Er zeigt die Band vor, hinter und auf der Bühne. Den Spaß, die Ekstase und die Nähe zu ihren Fans. Bläcklist machen Bock auf ein intimes Garagenkonzert, welches dann von der Polizei unterbunden werden muss. Sie sind ein Pfeiler des halleschen Melodic-Punkrocks. Roh, ungefiltert und emotional.

Mit ihrer Marketing Kampagne zum kommenden Album unterstützen sie außerdem Kein Bock auf Nazis und das Deutsche Tierschutzbüro. Löblich!

Das Punkpaket erscheint am 4. Februar 2022.