F & M

F & M

Band
Erscheinungsdatum
Rezension
6.3
Wertung

Der Schwenk zurück zur Muttersprache steht Herrn Lindemann weitaus besser zu Gesicht. „Skills in Pills“ kann das Zweitwerk übertreffen, weil es sich weder um engstirnige Genregrenzen, noch um das teils überspektakuläre Brimborium des Rammstein-Kosmos schert. Ein eigenständiges Werk, dessen Lyrik in Teilen unausgegoren wirkt. Leider.

Marco Kampe
6
Wertung

Auf Lindemannns neuer Solo-LP kommen neben den rammsteintypischen Industrial-Riffs mit Marschattitüde auch etwas seichtere Passagen zur Geltung. Lindemanns Lyrics bleiben dabei gewohnt kryptisch und werden in stets morbidem Unterton und pathosgeladenem Gesang vertont. Die angesprochene Sozialkritik ist dabei mal mehr und mal weniger unterschwellig. Diese bewusst auf verstörend getrimmte Ästhetik ist mir persönlich etwas zu durchschaubar, jeder eingefleischte Rammstein-Fan dürfte aber seinen Spaß mit der Platte haben.

Kai Weingärtner