ATTENTION ATTENTION

ATTENTION ATTENTION

Band
Erscheinungsdatum
Rezension

Partner-Shops

„Attention Attention“ macht mit seinen Ausflügen eigentlich viel Spaß, ist dann aber doch sehr speziell. Wenn Songs wie „Get Up“ zur Regel werden, dann hör' ich doch lieber Nickelback, da erwartet man so etwas wenigstens. Bitte, Shinedown, schlagt nicht denselben Weg wie Theory Of A Deadman ein.

Moritz Zelkowicz

Shinedown präsentieren hier ein zweischneidiges Schwert: Punktabzug gibt es für Songs wie „Creatures“ und „Monsters“, die nicht aus ihrem eigenen Trott rauskommen und im powergeladenen Umfeld schnarchlangweilig daherkommen. Dagegen treten starke Songs an, die an alte Zeiten von wuchtigem, krachendem Sound anknüpfen, mit dem sie zu Recht bekannt geworden sind.

Miriam Rhein