Plattensprung Folge #3: Flora Sommer

Es ist Zeit Rückschau zu halten. Auf den Dezember 2019 ebenso wie auf das Jahr 2019 im Allgemeinen. Mit dabei sind neben dem Themenmonat gleich zwei Gäste aus der Redaktion.

Einer davon könnte, falsch, sollte eine Karriere als Tommi Schmitt Voice Double einschlagen. Hunderte Kilometer zwischen den Podcastern konnten diese Folge auch nicht verhindern, aber die Technik konnte es fast. Doch hier ist sie: Die erste Folge 2020 und gleichzeitig die letzte Folge 2019.

Plattensprung Podcast
Folge #3: Flora Sommer

Es ist Zeit Rückschau zu halten. Auf den Dezember 2019 ebenso wie auf das Jahr 2019 im Allgemeinen. Mit dabei sind neben dem Themenmonat gleich zwei Gäste aus der Redaktion. Einer davon könnte, falsch, sollte eine Karriere als Tommi Schmitt Voice Double einschlagen. Hunderte Kilometer zwischen den Podcastern konnten diese Folge auch nicht verhindern, aber die Technik konnte es fast. Doch hier ist sie: Die erste Folge 2020 und gleichzeitig die letzte Folge 2019.

Kopfhörer

Themenmonat: Mehr als nur Musik

Musik ist überall um uns herum und dient schon seit jeher nicht nur dem Selbstzweck, sondern wird in verschiedenen Kontexten gebraucht. Im Dezember wollen wir deshalb gerne verschiedene Welten bestaunen, in denen Musik ein fester Bestandteil ist.
TikTok

Was TikTok für die Popmusik bedeutet – und warum früher nichts besser war

Gerade Musikfans, die ihrer Leidenschaft schon seit einigen Jahrzehnten folgen, sind oft gewillt, dem Mainstream mit Pessimismus und Ausverkauf-Vorwürfen zu begegnen. Aber wie viel Einfluss haben neue Marktlücken wirklich auf die Entstehung von Kunst? Entsteht Musik heute tatsächlich viel schematischer als früher? Und ist das überhaupt etwas Schlechtes?
Werbung

Musik und Werbung: Supergeile Kombi

Was wäre Autowerbung ohne die fernwehheischende Melodien im Hintergrund? Was wäre Kinderüberraschung ohne verspieltes Geklimper? Was wäre Edeka ohne “supergeil”? Musik und Vermarktung gehen seit der Erfindung von Radio und Fernsehen Hand in Hand. Ein Blick in die wunderbare Welt der Werbung.
Kora Winter Bitter Cover
10

Kora Winter und „Bitter“: Doch du bleibst wie der Winter

Nach der grandiosen „Welk“-EP war die Wartezeit auf Kora Winters Debütalbum viel zu lang. Wer durchgehalten hat, wird gleichsam mit martialischem Gefühlschaos, fantastischen Kompositionsideen und einem Genre-Meilenstein belohnt.
Winter

Kora Winter sprechen über „Bitter“: Die Chronik einer Selbstfindung

Als Kora-Winter-Sänger Hakan Halaç 2017 im Gespräch über die EP „Welk“ erstmals mit uns auch über das Debütalbum seiner Band redet, scheint er sicher, dass die Platte fast in den Startlöchern steht. Es sollte schließlich noch über zwei Jahre dauern, bis „Bitter“ bereit ist, das Licht der Welt der Welt zu erblicken. Der steinige Weg zum Release hat dieses Album geprägt. Eine Geschichte über ein abgelegenes Haus in Brandenburg, abgesagte Konzerte, Nervenzusammenbrüche und Seelenheilung.
We Never Learned To Live The Sleepwalk Transmissions Cover
8.3

We Never Learned To Live und „The Sleepwalk Transmissions“: Könige der Dystopie

Auf ihrem neuen Album treiben die Briten ihren markanten Sound weiter auf die Spitze. Sänger Seán Mahons Spagat zwischen sanglichem Säuseln und martialischer Brachialität ist dabei nur das offensichtlichste Merkmal des Feingespürs der Band für stimmungsgeladene Dynamiken.
8.7

Fatoni und "Andorra": Das Leben der Anderen

Das jüngste Album des Münchener Rappers ist sein persönlichstes bisher, und handelt doch in weiten Teilen von fremden Lebensentwürfen.

Neuen Kommentar schreiben

Comment Text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
Ich willige der Übermittlung der eingegeben Daten ein und stimme den Datenschutzbedingungen zu.