ZSK feat. Christian Drosten in neuem Song "Ich habe besseres zu tun"

Was als Scherz begann ist jetzt Realität geworden: ZSK widmen Christian Drosten einen eigenen Song. Im Video zu "Ich habe besseres zu tun" kämpft der Virologe der Charité Berlin gegen Aluhut-Träger, nervige Anrufe der Bildzeitung und natürlich garstigen Viren. Bleibt eine Frage offen:
2020-07-1009-23.png

Wieviele Retweets braucht es, bis Drosten zusammen mit ZSK den Song performt?

"1000 Retweets und wir schreiben einen Song, wo wir @c_drosten abfeiern. Titel: "Ich habe bessere zu tun". 

Der ursprüngliche Tweet von ZSK war eigentlich als Scherz gedacht, doch in nicht einmal 2 Stunden wurde diese Schallmauer durchbrochen und die Band spitzte die Feder und stimmten die Instrumente, um ihren Teil der Vereinbarung einzuhalten.

"Die Sache ist natürlich aus einer Bierlaune heraus entstanden, aber der Tweet hat selbstverständlich auch einen ernsten Hintergrund" sagt Sänger Joshi. "Mehr als 500.000 Menschen sind schon an diesem Virus gestorben. Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger und Wissenschaftler auf der ganzen Welt tun seit Monaten alles menschenmögliche, um Leben zu retten. Bei uns gehört auch Christian Drosten dazu, der seit Anfang an mit seiner ruhigen und schlauen Art über das Virus aufklärt. Wir finden es furchtbar und erschreckend, dass er dafür angefeindet wird, sogar Morddrohungen erhält. Wir sind zwar 'nur' eine Band aus Berlin, aber wir möchten ihm und seinen Kollegen unseren Dank und Solidarität ausdrücken. Unsere größte Verachtung gilt den ganzen rechten Corona-Leugnern."

ZSK reiht sich damit ein in die Reihe an Künstlern, die bereits über Virologen Lieder angestimmt haben. Bereits im April besang Bodo Wartke in einer Aufzeichnung von "Aus meinem Wohnzimmer" den bekannten Virologen. Auch Jan Böhmermann veröffentlichte mit "Alexander Kekulé" im Podcast "Fest und Flauschig" bereits einen Song zum gleichnamigen Virologen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Bleibt die Frage, wie Drosten auf das Lied reagieren wird. Oder ob überhaupt. 

"Wir versuchen in der Situation den Humor zu finden. Es ist natürlich lustig, dass so ein Genie wie Drosten den "Herr der Ringe" nicht kennt oder nicht weiß was "Zumba" und "Pilates" sind. Er ist für uns der Punk in der Wissenschaft. Trotz der vielen Anfeindungen schafft er es cool und überlegt zu bleiben" so Joshi. "Klar, für uns als Musiker ist die jetzige Situation katastrophal. Wir wären das erste Mal in Japan getourt, die Festivals im Sommer hätten das nächste Album finanziert. Aber wir wissen, dass es jetzt viel Wichtigeres gibt. Wir hoffen wir können mit dem Song unseren kleinen positiven Teil beitragen."