Sperling veröffentlichen Single "Baumhaus"

Mit einer Menge akustischer und emotionaler Wucht veröffentlichen Sperling aus Hunsrück die erste Single unter ihrem neuen Bandnamen. "Baumhaus" bringt dabei präzise die spannenden Alleinstellungsmerkmale der Band auf den Punkt.
10529808028501661685442343009106203338095730o-1.jpg

Sperling könnten nämlich genau die musikalische Mitte zwischen Indie-Rapper Casper und den Post-Hardcore-Erneuerern Fjørt sein, die etwa schon 8kids mit ihrem zweiten Album gesucht hatten, aber nie so richtig überzeugend verpacken konnten. Dass "Baumhaus" die Schnittpunkte beider Sounds besser einfangen kann, hängt vor allem mit der organischen Leichtigkeit zusammen, mit der sich rau-schmetternde Raps hier und schweifende Gitarren-Orgien hier paaren. Für die massive Produktion ist übrigens Beray Habip verantwortlich, den Album-der-Woche-Leser*Innen schon von Kochkraft durch KMA kennen dürften. Sperlings Klanggewalt wird noch verstärkt durch das charakteristische Cello, das den Songs eine besondere Note verleiht.

"Baumhaus" ist die erste Single aus Sperlings kommendem Album "Zweifel". Die Platte erscheint 2021.