Montreal spielen Autokonzerte in Hannover, Bonn und Oberhausen

Die Regelungen in Zusammenhang mit der Coronakrise werden immer weiter gelockert. Die Veranstaltungsszene geht diese Entwicklung konsequent mit und organisiert im Rahmen des Erlaubten wieder erste Konzerte. Ihr könnt Montreal in drei Städten im Westen in der kommenden Zeit auf der Bühne erleben - wenn auch anders als man es gewohnt ist.
91e5ed7a6cc1a997786a77b5d5f33c8488160922.jpg

Zugegeben: Montreal haben, seit im März die Konzertlandschaft wie ein Kartenhaus in sich zusammen gefallen ist, nicht daran gedacht die Füße stillzuhalten. Die anstehenden Shows und Festivals wurden umgeplant und ein Streamingkonzert mit virtuellem Ticketverkauf aus dem Astra in Berlin auf die Beine gestellt.

Die neueste Entwicklung im Zuge der einhergehenden Lockerungen sind sogenannte Autokonzerte, die in groß und klein gerade wohl an jedem Wochenende irgendwo in zum Teil extra aufgrund der Pandemie aus dem Boden gestampften Autokinos stattfinden. Das Prinzip ist einfach und gewährt die nötigen Sicherheitsabstände: Die Zuschauer sitzen im eigenen PKW und empfangen den Ton der Bands über ihr Autoradio, die Bands selbst stehen auf der Bühne, für alle gut sichtbar auf einer Leinwand präsentiert. Sondaschule haben am vergangenen Wochenende auf diese Art und Weise ein Konzert in Düsseldorf gespielt und alleine in Bonn treten in den kommenden Wochen Künstler von den Rogers bis hin zu den Höhnern auf. Wer es in den eigenen vier Wänden nicht mehr aushält, kann auf diesem Weg zumindest etwas gegen den Konzertentzug unternehmen.

Wir haben für euch die Termine von Montreal:

02.07. Hannover

03.07. Bonn

10.07. Oberhausen (mit Massendefekt)

Tickets für die Konzerte in Hannover und Bonn bekommt ihr über die Homepage der Band, die Karten für das Konzert mit Massendefekt in Oberhausen gibt es ab Freitag (05.07.) bei Merch Cowboy, Eventim und Ticketmaster.