Kolumnen

Ho99o9 Hamburg

»Punk rock and hiphop are my art form.«

Sie haben eine lange, gemeinsame Vergangenheit und trotzdem trennt sie doch so viel – aber was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Rap und Punk? Wo sind die beiden Bewegungen Schwestern im Geiste? Und bis wohin reicht die Authentizität dieser beiden gesellschaftlichen Krisenherde?

Mein Lieblingssong zum Thema "Musikvideo"

Ein guter Song ist doch erst dann wirklich gut, wenn er auch als Single ausgekoppelt und cineastisch aufbereitet wurde. Ob Internetphänomene wie "Wrecking Ball" oder etwaige Bad-Taste-Klassiker von Grup Tekkan: Wir freuen uns auf eine vielfältige Mixtur unterschiedlichster Hollywoodstreifen.

Die Geschichte eines Songs: Black Midi – „Near DT, MI“

Songs erzählen Geschichten – wahre, erfundene und angedeutete. Wir erzählen sie nach. In der ersten Folge dieses Formats geht es um Black Midis "Near DT, MI“ und die Flint-Water-Crisis von 2014.

Joes Nagelstudio: "Ghosts V: Together" und "Ghosts VI: Locusts" - Gute Alben, Schlechte Zeiten.

Wir schreiben das Jahr 2020. Das Corana-Virus hat die ganze Welt fest im Griff und Klopapier steht kurz davor, Gold als Währung abzulösen. Verwirrende Zeiten. Und doch war ich verwundert, als Reznor und Ross plötzlich die Nachfolge-Alben zu „Ghosts I-IV“ veröffentlichten.

Mein Lieblingssong zum Thema "Depressionen"

Kunstschaffende Persönlichkeiten scheinen prädestiniert zu sein für individuelle Sinnkrisen: Die Popkultur ist prall gefüllt mit Songs, die den Weg aus dem Tief ebnen sollen. Unsere Redaktion prüft diese auf Herz und Nieren.

Joes VaporPlaza #61: Strawberry 3000 - "all good things, part 1: t h e s t o c k t i p"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist die neue EP einer alten Liebe.

Mein Lieblingssong zum Thema „Gaming"

Einmal monatlich stellen wir unsere Lieblingssongs zu einem bestimmten Thema zusammen. In dieser Ausgabe widmen wir uns der Videospielbranche. Welcher Song macht ein wirklich gelungenes Freizeitvergnügen aus?
Faber I Fucking Love My Life Cover

Ein Liebesbrief an Fabers "I Fucking Love My Life"

Faber, bürgerlich Julian Pollina, pfeift auf sämtliche in der Popmusik üblichen Konventionen, oder den Einwand „Das war doch alles schon einmal da“, und gibt sich stattdessen mit offenem Hemd und Sonnenbrille den schmierigsten Klischees eines Popstars hin. Das kann richtig nach hinten losgehen. Nicht aber, wenn man so eine umfassende musikalische Sozialisation erfahren hat wie Faber.