Wieso "The Boys Of Summer" einfach geil ist

Wir alle kennen den Song. Entweder das Original oder eben das Cover von The Ataris. Wer den Song nicht kennt, wird hier erst recht fündig. Aber es gibt noch eine Version, über die ich sprechen will. Also für alle was dabei!
boys_of_sommer.png

In den 80ern war Don Henleys Song "The Boys Of Summer" ein Erfolg und das zu Recht! Er ist voll von Melancholie, Schmalz und zerbrochenen Herzen. Der Sound könnte kaum mehr 80s sein und der Song ist bis heute ein Genuss. Auch wenn ich natürlich die 2003 veröffentlichte Version von The Ataris rauf und runter gehört habe und auch bis heute höre, ist das Original eigentlich beinahe unerreichbar. Dons Herz scheint wirklich ein wenig zu bluten, wenn er die Zeilen über die Frau singt. Oder wartet mal. Wird je klar gesagt, dass es sich um eine Frau handelt, die er da besingt? Ich glaube nicht. Könnte sich also auch um eine Person anderen Geschlechts handeln. 

Der Song handelt von einer verlorenen Liebe und dem Vergehen der Jugend, eignet sich aber wirklich hauptsächlich als Herzschmerzlied. Die gesamte Stimmung ist ein wenig melancholisch, aber trotzdem kein Jammersong. Eigentlich gibt es keinen Grund den Song zu covern, da er nach wie vor super klingt und ich persönlich nichts finde, was verbesserungswürdig ist, aber dennoch wurde dies getan.

The Ataris haben den Song genommen, ein wenig angepasst und einfach einen Rocksong daraus gemacht, der dem Original die Treue hält, aber eben auch Menschen anspricht, die dem 80s-Sound eher abgeneigt sind. Interessant ist die Anpassung, die die Band vorgenommen hat, denn aus dem "Deadhead sticker" wurde ein "Black Flag sticker" und so wurde der Song mal eben ein bisschen moderner. "Deadhead" ist übrigens ein Album der Band The Grateful Dead und Black Flag eben eine Punkband. Das Lied eignet sich perfekt zum Mitgrölen, behält aber doch seine Grundstimmung und lädt auch herzlich zum Mitleiden ein. Es ist Sommer, du bist unglücklich verliebt und willst vor deinen Freunden aber cool aussehen? Ja sorry, gibt noch keine Hyper-Pop- oder Cloudrapvariante, aber 2003 war das mit "The Boys Of Summer" von The Ataris noch möglich. Und ich liebe diese Version bis heute. Es ist ein bisschen mehr Wut drin und auch wenn der Text, abgesehen von dem Sticker, unverändert ist, klingt es wie ein anderer Song. Auch das Video ist einfach schön, zumindest aus nostalgischer Sicht, denn auch wenn die Band und der Song nicht wirklich dem Emocore zuzuordnen sind, so haben sie einige Punkte beim Emo-Video-Bingo geholt. Die Frisuren, die Animationen und das spielen im Feld sind da nur einige. Das Video ist wirklich schön und der Song wurde für eine neue Generation aufbereitet. Aber da geht noch mehr, oder?

Es war abends und meine Freundin und ich saßen, Millenials wie wir nun mal sind, vor dem Fernseher und haben MTV geschaut. Die bringen mittlerweile wieder echt viel Musik. Auf jeden Fall kam Don Henley und ich fragte mich, ob ich den Song eigentlich schon in meiner Spotify-Playlist habe. Also App geöffnet, Lied gesucht und kurz bevor ich auf das Lied klickte, sah ich da etwas interessantes. Eine Version von Bat For Lashes! Bat For Lashes ist so eine Synthie-Singer-Songwriterin. Ich habe vor Ewigkeiten auch mal ein Album von ihr gekauft und "Daniel" ist nach wie vor ein geiles Lied. Aber ihre Version von "The Boys Of Summer" ist einfach nur schön. Zerbrechlich, melancholischer als das Original und so minimalistisch, dass es wirklich wirken kann. Ein paar Kolleginnen und ich schicken uns immer Songs zu, die wir den anderen zeigen wollen. Alle fanden es schön. Außer die eine Kollegin, die in den 80ern jung war und Don Henleys Version und den Zeitgeist damals miterleben konnte. Ihr ist diese Version zu leidend und ich verstehe da auch was sie meint, aber als Emo finde ich das eigentlich eher geil und so gut das Cover von The Ataris auch sein mag, so hat sie etwas ganz Eigenes gemacht. Sie hat übrigens den Originaltext genommen und singt über den "Deadhead sticker on a cadillac". Wer also keine 80s mag und wem 2000er Alternative Rock zu wild ist, kann nun getrost das Lied genießen.

Ich mag alle drei Versionen. Aktuell höre ich Bat For Lashes am meisten, aber die ist auch die neueste für mich. Letztlich haben alle ihre Vorzüge, seien es Zerbrechlichkeit, Wut oder Melancholie. Ich wollte erst einen Text darüber schreiben, dass dies wohl ein Lied ist, was nicht scheiße klingt, egal wer es covert. Aber dann habe ich diese, diese und diese Version gefunden. Also es ist möglich den Song scheiße klingen zu lassen. Chapeau.

Aber das ändert nichts daran, dass die drei Versionen, die ich auch hier präsentiert habe, wundervoll klingen. Jeder Mensch hatte mal seine verlorene Sommerliebe und es ist schön zu wissen, dass Don, die Ataris und Frau Lashes da drüber so singen, dass wir uns ein wenig in Selbstmitleid wälzen können. Muss auch mal sein. 

"I thought I knew what love was, what did I know?
Those days are gone forever
I should just let them go but..."