Joes VaporPlaza #61: Strawberry 3000 - "all good things, part 1: t h e s t o c k t i p"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist die neue EP einer alten Liebe.
sb.png

Artist: Strawberry 3000
Album: "all good things, part 1: t h e s t o c k t i p"
Erscheinungsjahr: 2020
Anspieltipp: "t h e i m p l a n t"
Stil: klassischer Vaporwave
Link: https://strawberry3000.bandcamp.com/album/all-good-things-part-1-t-h-e-s-t-o-c-k-t-i-p

Wer mich kennt oder meine Reviews und diese Kolumne verfolgt, weiß, wie sehr ich Strawberry 3000 liebe. Mit „all good things, part 1: t h e s t o c k t i p“ gibt es nun endlich eine neue EP für unsere Ohren. Darauf befinden sich zwar nur vier Songs, aber manchmal braucht es auch einfach nicht mehr.

Das Intro „t h e p a r k i n g g a r a g e“ beginnt atmosphärisch ruhig, instrumental und klingt ein bisschen wie aus einer Sequenz eines 80er-Jahre-Films, bei dem die Kamera langsam durch eine nächtliche Großstadt gleitet. Es klingt entspannt und doch sieht man das Treiben in den Straßen vor dem geistigen Auge. Danach steigert sich die Musik ein wenig und wechselt zu dem typischen Strawberry-Sound, mit alten R’n’B-Songs im neuen Gewand. Die Songs haben den gewohnten (mir fällt echt kein anderes Wort dafür ein) 80s-VHS-Love-Vibe und klingen eben so, wie ein alter Liebesfilm mit Bildartefakten und leichtem Rauschen aussieht. Nostalgisch, ästhetisch und ein wenig melancholisch. Strawberry 3000 eben.

Die vier Tracks sind genau das, was man von Strawberry 3000 erwartet und bieten keine Überraschungen. Ein Grund mehr sich diese EP anzuhören, denn in diesen Zeiten ist ein wenig friedliche Nostalgie mehr wert als eine Rolle Klopapier. Die romantischen Klänge begeistern und wissen zu Entspannen. Ein Abend auf der Couch und „all good things, part 1: t h e s t o c k t i p“ auf Repeat sind eine Kombination, die ich nur empfehlen kann. Der klassische Vaporwave, den Strawberry 3000 hier bietet, ist das, was Vaporwave in seiner reinen Form ausmacht und auch nach all den Jahren nichts an Schönheit verloren hat. Langsame Songs, Loops, Effekte und auditive Ästhetik - mehr braucht es nicht.

Strawberry 3000 ist für immer so etwas wie die erste Liebe. Auch wenn er nicht der erste Künstler war, den ich im Genre gehört habe, waren es seine Alben, die mich vollends von Vaporwave überzeugten. „all good things, part 1: t h e s t o c k t i p“ hätte es genauso gekonnt. Die Einfachheit und Liebe, die diese EP ausstrahlt, schafft es, die Samples in einer ungeahnt schönen Form wahrnehmbar zu machen. Lässt man sich auf „all good things, part 1: t h e s t o c k t i p“ ein, könnte es der Moment sein, in dem man lernt Vaporwave als Genre zu lieben oder man entdeckt einfach nur ein wunderschönes Stück Musikgeschichte des kleinen Genres. 

Strawberry 3000 wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen inne haben und diese EP hat diesen Status nur noch mehr manifestiert.

Strawberry 3000 will always hold a special place in my heart and this EP has just manifested that status even more.