Hip Hop Verbindungen: Woher kennt man sich?

Fast die komplette deutschsprachige Hip Hop Szene ist in irgendeiner Art und Weise miteinander vernetzt, wodurch unter Anderem auch viele verschiedene Feature-Konstellationen entstehen. Doch woher kennen sich diese Menschen überhaupt und wie kommen diese Konstellationen zustande?
wen-2.png

Ein kurzer Blick auf die deutschsprachige Hip Hop Szene reicht aus, um zu sehen, das fast jede Person in irgendeiner Weise mit anderen Künstler:innen aus dem Genre vernetzt ist. Aber wie kommen diese Features eigentlich zustande und woher kennen sich diese Menschen überhaupt?

 

Fatoni und Keno kennen sich schon ziemlich lange, denn beide kommen aus München und waren deshalb auch oft gemeinsam bei Rapbattles unterwegs. Schließlich haben sich beide, zusammen mit dem Produzenten Bustla, dazu entschieden die Hip Hop Crew Creme Fresh zu gründen.

Die Münchener Rapbattles sind auch der Grund, warum Fatoni und Juse Ju sich überhaupt kennen. Juse Ju ist gerade von Stuttgart nach München gezogen und ist zum 089 Battle gegangen, bei dem er dann im Viertelfinale auf Fatoni getroffen ist. Die beiden haben sich ein unfassbar starkes Battle geliefert, weshalb die Jury am Ende einfach beide weitergelassen hat. Das fand weder Juse, noch Fatoni korrekt, da beide der Meinung waren, Juse Ju hätte ganz klar gewinnen müssen. So kamen beide ins Gespräch und hängen seitdem miteinander rum.

Anfang der 2010er hat sich Creme Fresh dann aufgelöst, Keno und Bustla sind zu Moop Mama gegangen und Fatoni hat alleine weiter Musik gemacht und sich nebenbei mit der Schauspielerei beschäftigt. Dadurch gab es lange Zeit auch keine Kollabos mehr von Fatoni und Keno, bis zum „Ich“ Album von Moop Mama, in dem unter Anderem auch Danger Dan und Kryptic Joe von Deichkind vertreten sind.

Fatoni und die Antilopen Gang kennen sich ebenfalls schon unfassbar lange und haben, gerne auch zusammen mit Juse Ju, den ein oder anderen Track veröffentlicht. Interessant ist, das sich Koljah von der Antilopen Gang und Fatoni sich schon etwas länger kennen, als Koljah und der Rest der Antilopen.

Zwischenzeitlich stößt Koljah im Internet auf eine Underground Hip Hop Crew, die, wie Koljah betont, einen noch beschisseneren Namen haben, als sie selbst. Die Rede ist von Zugezogen Maskulin. Es wird sich zunächst etwas via Facebook ausgetauscht, bis man sich dann endlich auf dem „Nix Back In The Day“ Jam von Form trifft. Doch so richtig kennengelernt haben sich Zugezogen Maskulin und die Antilopen erst nach dem Tod von NMZS, der bis vor seinem Tod noch in der Antilopen Gang, beziehungsweise vorher auch schon in der Anti Alles Aktion präsent war. Die Antilopen sind dann nach seinem Tod viel in Berlin unterwegs gewesen, wo man sich unter anderem mit Testo und Grim104 von Zugezogen Maskulin getroffen hat.

Im Görli kam dann oft auch Juse Ju vorbei, Fatoni war zu der Zeit lieber Schauspieler in Augsburg und hat sich nur selten blicken lassen.

Die Antilopen Gang haben mit Zugezogen Maskulin endlich ein paar Verbündete gefunden, mit denen man sich über Songs, aber auch übers Leben austauschen konnte. Im letzten Jahr kam dann auch endlich der langersehnte Feature Part von Zugezogen Maskulin in einem Antilopen Track.

Fatoni hat sich dann auch mehr in Berlin herumgetrieben und unter anderem mit Mine angefangen, Musik zu machen. Das hat dann dazu geführt, das Mine auch endlich mit Danger Dan einen Song veröffentlicht hat. Eigentlich wollte Mine schon vorher ein Feature mit Danger Dan machen, doch der hat zunächst abgelehnt. Mittlerweile hilft Mine ihm sogar beim Komponieren, da Danger Dan eher weniger mit Noten lesen am Hut hat.