Counterparts und "Whisper Of Your Death" - bedingungslose besungene Tierliebe

Neben Nine Inch Nails habe ich tatsächlich noch ein paar andere Bands, die ich wirklich liebe. Counterparts gehören seit 2013 dazu. Und mit jedem Album wächst die Liebe, doch was Brendan und seine Band jetzt veröffentlicht haben, ist ein absoluter Höhepunkt und den möchte ich euch nicht vorenthalten.
counterparts-a-eulogy-for-those-still.png

Counterparts sind seit langer Zeit ein wichtiger Teil meiner Musikbibliothek. Mit jedem Album steigert sich die Band und liefert brachiale Songs mit brutal-schmerzhaften Lyrics. Auch wenn Brendan Murphy die ersten beiden Alben gerne schlechtredet, mag ich sogar die, allein schon weil auf jedem mindestens ein genialer Song zu finden ist. So zum Beispiel "Digression" oder das wunderschöne "Reflection". Doch in den letzten Jahren sind die Alben qualitativ definitiv noch besser geworden und ich freue mich sehr auf das neue Album "A Eulogy for Those Still Here". Die ersten beiden Songs wurden bereits veröffentlicht und um "Whispers Of Your Death" soll es hier gehen, doch zunächst ein paar Infos vorab.

Brendan ist, neben Sänger von Counterparts und End, ein wahnsinnig witziger Typ bei Twitter. Da mich allerdings ein nicht zu verachtender Teil der Twitter-Community sehr nervt, bin ich da recht selten unterwegs. Doch wer ihm folgt, hat eventuell mitbekommen, dass Brendan einen Kater adoptiert hat, welcher nach kurzer Zeit schwer krank wurde, nicht mehr aß und die Hoffnung auf Heilung wohl sehr gering war. Kuma, wie der Kater heißt, war mit dem FIV (Felines Immundefizienz-Virus) infiziert. Brendan selbst sagt, dass er der Grund ist, dass er noch am Leben ist. Den Verlust des Katers hätte er kaum (oder nicht?) verkraftet. Wie ein Wunder scheint es also, dass Kuma noch lebt und eben diesem Umstand verdanken wir nun einen Song, der wohl zu den schmerzhaftesten der Band gehört. Im offiziellen Video hat Kuma übrigens die Hauptrolle übernommen.

Auch ohne den Bezug auf sein Tier ist der Song sehr intensiv und passt wohl auf die meisten Schicksale, die mit Krankheit und Verlust einhergehen. Als ich den Song am Erscheinungstag gehört habe, kannte ich die Geschichte dahinter noch nicht einmal und trotzdem hatte ich einen Kloß im Hals. Besonders die Stelle bei 2:20 ist einfach purer Schmerz und Leid. 

Nun habe ich selbst einen Hund, der im hohen Alter ist und ich muss sowieso schon regelmäßig mit schwerem Herzen daran denke, wie es sein wird, wenn er mich verlässt. Genau diese Angst und Verzweiflung finden sich in "Whispers Of Your Death" wieder. Der Wille es um jeden Preis zu verhindern ebenso. 

"It's hard to breathe without you sleeping on my chest.

Sick and withering from the whispers of your death.

Forever your saviour, as much as you are mine

and for that I promise to protect you until the day I die."

Ich könnte es kaum besser ausdrücken. Ich hoffe, dass jeder Mensch, der ein Tier in seine Obhut nimmt, genauso empfindet, so schmerzhaft es am Ende auch sein mag. Aber wir dürfen nie vergessen, dass diese Wesen uns vertrauen und oft das einzige sind, was sie im Leben haben. Und sie haben es verdient, dass wir alles für sie tun, bis sie ihren letzten Atemzug tun. 

Am Ende muss ich einfach zugeben, dass nach all der Zeit und all den Alben, die Band es immer noch schafft mit eine Gänsehaut zu bescheren und dieser Song direkt zu den besten der Gruppe zählt, einfach weil er so spürbar echt und schmerzhaft ist. 

Also. Hört "Whisper Of Your Death" und liebt eure Tiere. Ich geh jetzt mit meinem Hund kuscheln.