Joes VaporPlaza #82: invisible lover - "Red Kiss"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist ein romantisches Album für Verliebte oder die, die es werden wollen.
kiss.png

Artist: invisible lover
Album: "Red Kiss"
Erscheinungsjahr: 2020
Anspieltipp: "minute by minute"
Stil: klassischer Vaporwave
Link: https://eccoaltprojects.bandcamp.com/album/red-kiss

Auch wenn ich versuche in unregelmäßigen Abständen verschiedene Untergenre vorzustellen, so bleibt meine große Leidenschaft doch der klassischer Vaporwave. Effektbeladene und langsame Songs, die teils kaum noch an das erinnern, was sie mal waren, bieten eine nostalgische Schönheit, die es wert ist entdeckt zu werden. „Red Kiss“ zählt auf jeden Fall dazu!

invisible lover ist ein Nebenprojekt von Eccodroid, welcher selbst ein recht bekannter Vaporwave-Musiker ist. Mit „Red Kiss“ hat er ein Album herausgebracht, welches sehr an die Anfangsjahre des Genres erinnert und den typischen Nostalgie-Sound versprüht. Die Tracks sind zumeist romantisch und eignen sich ausgezeichnet zum Kuscheln auf der Couch oder um Menschen, die Vaporwave nicht kennen, beim ersten Date in das Genre einzuführen und dann mit unnützem Wissen über ein obskures Internetgenre zu nerven, um abends mit einem Bier in der Hand nach Hause zu laufen. Allein natürlich.

Die Tracks sind meist ruhig und erinnern an die 80er, Neonlichter und romantische Filme von zu oft abgespielten VHS-Kassetten. Das vorherrschende Thema ist - wie bereits erwähnt - Liebe und das Album schafft es auch, dieses Gefühl zu übertragen. Man sehnt sich zurück zu vergangenen Beziehungen oder wünscht sich, wenn vorhanden, den Menschen den man liebt an seine Seite, einfach um Arm in Arm dazusitzen und einfach nichts zu sagen. Aber auch für unromantisch veranlagte Personen ist „Red Kiss“ natürlich geeignet, da es einen sehr beruhigenden Vibe hat und problemlos stundenlang auf Dauerschleife laufen kann, ohne dass es nervt. Die Songs laden dazu ein gehört zu werden, lassen sich aber auch problemlos als Hintergrundmusik für die Arbeit nutzen. 

Musik und Liebe sind zwei Dinge, die zusammengehören. Die besten Balladen der Musikgeschichte hat der Liebeskummer geschaffen und kaum etwas beflügelt eine Künstlerseele mehr als dien Liebe (abgesehen von Depressionen natürlich). „Red Kiss“ klingt wie die Vaporwave-Version der Kuschelrock-CDs. Es ist Musik über die Liebe, für Verliebte oder zum Liebe machen. Wie ihr wollt. Am Ende bleibt das Album einfach angenehm und macht Freude beim Hören, sodass es nicht überfordert und auch Neulinge einen schönen Einstieg in das Genre bietet, sowie allen anderen eine Möglichkeit, den Vibe der Anfangsjahre noch einmal zu erleben.

Ein Album, das ich zu spät entdeckt habe um die dazugehörige Kassette zu erwerben, aber vor allem ein Album, welches nur wieder beweist, wie gefühlvoll Vaporwave sein kann.

An album that I discovered too late to buy the corresponding cassette, but above all an album that only proves again how soulful Vaporwave can be.