Joes VaporPlaza #65: Tito Machete ティトマチェーテ - "Music for Pandemic Days"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist ein Album für ästhetische Quarantäne-Tage.
corona.png

Artist: Tito Machete ティトマチェーテ
Album: "Music for Pandemic Days"
Erscheinungsjahr: 2020
Anspieltipp: "Stardust Crusader"
Stil: klassischer Vaporwave / Corona-Wave
Link: https://boguscollective.bandcamp.com/album/music-for-pandemic-days

Corona, Corona und Corona: So lässt sich die aktuelle Nachrichtenlandschaft zusammenfassen und natürlich beschäftigt mich das Virus auch. Vor ein paar Tagen kam die Frage, ob es denn schon Corona-Wave gibt, im Redaktions-Chat auf. Zu diesem Zeitpunkt habe ich noch nichts gefunden, aber Vaporwave wäre nicht Vaporwave, wenn es nicht innerhalb kürzester Zeit ein Album mit merkwürdiger Genre-Bezeichnung geben würde. 

Musikalisch findet man auf „Music for Pandemic Days“ meist klassischen Vaporwave mit hypnotischen Loops, welche das Chaos der Welt ein paar Minuten verschwinden lassen. Hin und wieder wird es ein wenig hektisch und zwischendurch driftet das Album während eines Tracks auch in die Gefilde des Drum’n’Bass (gepaart mit Blasinstrumenten!) ab. Die Wechsel sind nicht immer fließend und so sind die Track-Wechsel definitiv spürbar, aber nicht störend. Es sind Momentaufnahmen und anhand der Titel erkennt man, wie wechselhaft die Welt und eben auch die Songs sind.

Die Titel der Tracks sind meist eindeutige Anspielungen aus die Lage der Welt. „Schools are closed“ oder „Nothing goes faster than an ambulance“ klingen wohl nicht zufällig so. „Music for Pandemic Days“ ist ein Album, welches das Corona-Virus nicht nur auf dem Cover, sondern auch als Inhalt hat. Doch es soll eben auch zeigen, dass es irgendwann wieder besser wird. Der letzte Songtitel lautet „We’ll dance together again“ und in der Albumbeschreibung steht auch nur ein Satz auf italienisch und englisch. „Music will not give us answers, but will certainly give us hope.“ und genauso wirkt das Album auch. Tito Machete ティトマチェーテ kann die Situation nicht ändern, aber ein Stück Hoffnung aus einem der Epizentren der Pandemie tut uns wohl allen ganz gut.

Tito Machete ティトマチェーテ sitzt vermutlich wie die meisten Italiener seit Wochen zu Hause und hofft auf eine Entspannung der Lage vor der eigenen Haustür. Mit „Music for Pandemic Days“ hat er seine Erlebnisse verarbeitet und uns ein Album geschenkt, das definitiv ein Produkt seiner Zeit ist. Aber auch ohne Corona-Krise bietet Tito Machete ティトマチェーテ interessante Tracks mit schönen Melodien und einer schönen Message.

Als ich nach Corona-Wave gesucht habe, habe ich kein ernsthaftes Album erwartet, aber Tito Machete ティトマチェーテ bietet genau das und verdient ein Reinhören. Bleibt gesund.

When I was looking for Corona-Wave, I didn’t expect a serious album but Tito Machete ティトマチェーテ offers just that and deserves a listen. Stay healthy.