Joes VaporPlaza #64 - Whalez - ".exe"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist eine Debüt-EP mit ästhetischem Cover und noch ästhetischerer Musik.
exe.png

Artist: Whalez
Album: ".exe"
Erscheinungsjahr: 2017
Anspieltipp: "C O M C A S T 1 9 9 9"
Stil: klassischer Vaporwave
Link: https://whalez.bandcamp.com/album/exe

Oftmals sind Erstlingswerke eines Künstler noch unausgereift und werden schnell von Folge-Alben in den Schatten gestellt. Aber ab und an hat das erste Album oder die erste EP einen Charme, den man nicht reproduzieren kann. Ohne Whalez in irgendeiner Art und Weise angreifen zu wollen, muss ich doch sagen, dass von all ihren Alben „.exe“ mein liebstes ist und das liegt vielleicht an der Einfachheit, mit der es noch geschaffen wurde.

Whalez hat sich mittlerweile eher dem Lofi-Hip Hop gewidmet. Dennoch ist „.exe“ immer noch auf der Bandcamp-Seite verfügbar und das dürfte seinen Grund haben. Die EP mit fünf Songs ist eine wunderschöne Komposition verschiedener Stile und bleibt dabei dennoch zugänglich und unterhaltsam. „C O M C A S T 1 9 9 9“ habe ich, wie so oft, über plaza.one kennengelernt und danach direkt gesucht. Seitdem ist der Song im festen Repertoire meiner Handywecktöne (wenn ich mal sanft geweckt werden möchte) und stetiger Begleiter auf dem MP3-Player.

Die Musik ist ruhig, verführerisch ästhetisch und überzeugt einfach mit simplen Loops und ein paar einfachen Effekten. Hall und Reverb tun das, was sie im Vaporwave immer machen - Nostalgie erzeugen. Dabei sind die Tracks meist leichtfüßig, dennoch ruhig und weniger melancholisch als viele Vaporwave-Songs. Besonders „G O D“ und eben „C O M C A S T 1 9 9 9“ wissen zum Schließen der Augen einzuladen und bieten einen kurzen Ausflug aus der Realität. Kurz ist übrigens ein gutes Stichwort, denn mit 119 Sekunden Spielzeit ist „G O D“ auch schon der längste Track auf der EP. Nach nicht einmal acht Minuten ist die EP schon vorbei. Ein kurzes Vergnügen, aber definitiv ein Vergnügen! „.exe“ läuft problemlos in Dauerschleife und liefert alles, was lange Alben auch kaum besser könnten.

Eines sollte jedoch noch hervorgehoben werden: Wie geil ist denn bitte dieses Cover? Ja, es sind .png-Dateien, die man in teils riesigen Paketen von deviantArt oder ähnlichen Plattformen runterlädt und dann zusammenfügt, aber hier passt einfach sehr viel. Es ist der Inbegriff des Vaporwave-Album-Covers von 2017 (und davor). Grell, kitschig und chaotisch erscheinend. Vapor-Art in schönster Form. Gut, dass dieses schöne Cover auch eine wunderschöne EP schmückt.

Simpel, angenehm und einfach ä s t h e t i s c h. Es gibt sicherlich bessere Alben und doch ist „.exe“ einfach verdammt schön und absolut hörenswert.

Simple, pleasant and simply a e s t h e t i c. There are certainly better albums and yet ".exe" is simply damn beautiful and absolutely worth listening to.