Joes VaporPlaza #45: ll nøthing ll - "Virtual Loneliness"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist ein Album über die Einsamkeit im Netz.

Artist: ll nøthing ll
Album: "Virtual Loneliness"
Erscheinungsjahr: 2018
Anspieltipp: "online lover"
Stil: klassischer Vaporwave
Link: https://llnothingll.bandcamp.com/album/virtual-loneliness

Hat man einen freien Tag oder Urlaub und verbringt den Abend vor dem Rechner, merkt man ab einer gewissen Uhrzeit, wie allein man im Internet sein kann. Wenn alle schlafen und im Chat keiner mehr antwortet, ist man in dem virtuellen Raum, der die ganze Welt verbindet, irgendwie einsam. Und genau so klingt „Virtual Loneliness“.

ll nøthing ll hat mit diesem Album ein latent melancholisches Werk geschaffen, welches ein Gefühl einfängt, das schwer zu beschreiben ist. Im Internet ist man ja nie wirklich allein. Milliarden Menschen nutzen den virtuellen Raum und so ist immer jemand da, egal wann man online geht. Und doch gibt es dieses unklare Gefühl der Einsamkeit. Man ist allein und im selben Moment auch nicht. „Virtual Loneliness“ bietet den Soundtrack für diese Stunden und untermalt sie mit schönen und nachdenklichen Songs.

Die Tracks sind klassischer Vaporwave mit Loops und teilweise auch verzerrten Stimmsamples. Dabei ist das Album weder besonders traurig, noch sonderlich fröhlich in seiner Grundstimmung. Es ist eher ein Begleiter durch die Nacht und erzählt nur unterschwellig kleine Geschichten, die man aber auch getrost ignorieren kann. Das Album will nur ein wenig unterhalten und die Stille stören, die sich sonst in den Raum legt, während das blaue Schimmern des Monitors flimmert.

Auch in der Zeit von Smartphones, Internet und etlichen Chat-Programmen ist Einsamkeit existent und genau für diese Momente gibt es „Virtual Loneliness“ von ll nøthing ll. Sanfte Loops mit Nostalgiefaktor und dem richtigen Maß an Melancholie, um zu berühren. Die Komposition der Tracks trägt dazu bei, dass man immer wieder aufhorcht, da es spürbare Änderungen der Stimmung gibt, ohne jedoch aus dem Gesamtkonzept auszubrechen oder das Grundgefühl zu zerstören und begleitet so sanft und freundlich durch die einsame Nacht. „Virtual Loneliness“ genießt jetzt schon Kultstatus und das absolut zu Recht. 

ll nøthing ll hat mit „Virtual Loneliness“ eines der besten Alben des letzten Jahres und ein sehr wichtiges Album für das Genre veröffentlicht, welches unbedingt gehört werden sollte. 

With "Virtual Loneliness" ll nøthing ll has released one of the best albums of the last year, and a very important album for the genre, which should definitely be heard. 

Neuen Kommentar schreiben

Comment Text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
Ich willige der Übermittlung der eingegeben Daten ein und stimme den Datenschutzbedingungen zu.