Joes VaporPlaza #30: Neon95 - "PokéWave"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Die heutige Empfehlung ist eine Hommage an das größte Media-Franchise der Welt.

Artist: Neo95
Album: "PokéWave"
Erscheinungsjahr: 2019
Anspieltipp: "(-o-)"
Stil: klassischer Vaporwave / Future Funk
Link: https://powerlunch.bandcamp.com/album/pok-wave 

Im Vaporwave werden die 80er und 90er nostalgisch verklärt und zelebriert. Als jemand, der in den 90ern seine Kindheit hatte, funktioniert diese Nostalgie immer recht gut. Immer wieder gibt es auch Alben, die sich einen Film oder eine Serie als Hauptthema nehmen. „PokéWave“ bietet genau das und klingt dabei wunderschön. 

Auch wenn ich nur die ersten Staffeln der Serie und den ersten Kinofilm gesehen habe, liebe ich Pokémon seit mir meine Eltern einen Gameboy Color und die gelbe Edition schenkten. Seit diesem Tag habe ich keine Generation ausgelassen und freue mich auch schon wie verrückt auf die neuen Teile für die Switch. Als ich die Ankündigung für „PokéWave“ sah, war ich schon begeistert. Nach dem ersten Hören war ich verliebt. Die entspannten Melodien, begleitet von Klängen der alten Serie, gehen gut ins Ohr und klingen nach Sommer, ein wenig Abenteuer und eben nach Hahnenkämpfen mit digitalen Fantasiewesen. 

Ash, Pikachu, Jessie, James, der PokéRap und allerlei Sounds der Serie, wie ein sich öffnender PokéBall, und Spiele werden hier mit Musik kombiniert und zu einer bunten auditiven Farbpracht verschmolzen, die zwischen klassischem Vaporwave und Future Funk schwankt. So wird der berühmte PokéRap zu einer tanzbaren Funk-Nummer und lädt dazu ein, die Namen der Lieblings-Taschenmonster hüftschwingend mitzugröhlen. An anderer Stelle gibt es dann plötzlich Ausschnitte aus der Serie, Team Rocket plant wieder Böses oder Ash hält eine kurze Motivationsrede. Diese Kleinigkeiten lassen das Album zu einem verträumten Gesamtkunstwerk werden. Es gibt keinen wirklichen roten Faden und die Songs funktionieren sowohl zusammen als auch getrennt sehr gut. 

Beachtenswert ist auch die Anzahl der Features auf dem Album. Viele bekannte Namen der Szene haben ihren Teil dazu beigesteuert um das Album so wunderschön werden zu lassen, wie es ist. Nicht umsonst steht als Interpret auf dem Cover auch „NEON95 & FRIENDS“. TVVIN_PINEZ_M4LL, Azuresands大麻 oder TUPPERWAVE haben ihre Finger im Spiel gehabt und die Songs mitgestaltet. Auch wenn alle ihren eigenen Stil haben, scheint kein Track fehl am Platz zu sein, sondern steigert den Genuss gar noch mehr.

Funktioniert das Album für Menschen, die kein Pokémon mögen? Ich denke schon (auch wenn ich nicht weiß, wie man Pokémon nicht mögen kann, aber das ist nur meine Engstirnigkeit). Vermutlich wirkt das Album aber nicht so ausgefeilt, weil die Details, welche eingearbeitet wurden, unerkannt bleiben. Dennoch sollte ein Reinhören riskiert werden, denn auch ohne das Hauptthema ist „PokéWave“ ein wunderschönes Album.

Als Pokémon-Fan der ersten Stunde habe ich das Album sehnsüchtig erwartet und wurde nicht enttäuscht. Es ist liebevoll gemacht und klingt einfach wundervoll.

As a Pokémon fan of the first hour, I was eagerly awaiting the album and was not disappointed. It is lovingly made and sounds simply wonderful.