Joes VaporPlaza #27: Azuresands大麻 - "Hillary: R E M E M B E R"

Willkommen bei Joes VaporPlaza. Hier präsentiere ich euch aktuelle oder ältere Alben aus dem Genre des Vaporwave. Als heutige Empfehlung gibt es ein Album über eine bekannte Politikerin.

Artist: Azuresands大麻
Album: "Hillary: R E M E M B E R"
Erscheinungsjahr: 2016
Anspieltipp: "pollygraph"
Stil: Klassischer Vaporwave
Link: https://azuresands.bandcamp.com/album/hillary-r-e-m-e-m-b-e-r

Denkt man an Vaporwave und die dazugehörigen A E S T H E T I C S, würde Hillary Clinton wohl kaum als erster Gedanke kommen. Neben 90er-Jahre-Ikonen und Anime wirkt die Demokratin ein wenig Fehl am Platz. Kein Grund für Azuresands大麻 nicht zu versuchen, sie im Genre zu verewigen.

Wir erinnern uns. Hillary Clinton gegen Donald Trump. Der Ausgang schien klar, auch wenn beide nicht unbedingt die größten Sympathien hatten. Aber dann verlor eine der bekanntesten Politikerinnen der Zeit gegen einen orangenen Clown mit wenig Sinn für Feminismus oder Menschenrechte. Azuresands大麻 ist kein Freund von Trump und hat vermutlich genau deshalb dieses Album herausgebracht. In erster Linie gibt es aber entspannten Vaporwave.

Vaporwavealben erzählen oftmals Geschichten. Auf „Hillary: R E M E M B E R“ hört man eine solche zwischen den Tönen heraus. Die Musik beginnt hoffnungsvoll und lebendig. Azuresands大麻 trägt mit sanften und aufheiternden Tönen durch die erste Hälfte des Albums. Danach wechselt das Bild der Musik langsam und die Melodien werden schwermütiger. Dies dürfte den Punkt markieren an dem klar wurde, dass Hillary gegen Donald verloren hat. Die Hoffnung, die in sie gesetzt wurde, zerfällt und es bleibt nur der Schock.

Am Ende bleiben viele gute und angenehme Songs, manche etwas nachdenklicher, aber sie wissen zu unterhalten und zu entführen. Ignoriert man das Hillary-Thema ergibt sich einfach ein schönes Album, jedoch sollte man die Momentaufnahme, in welcher das Album entstand, immer ein wenig im Blick behalten, da es dem Album noch ein wenig mehr Tiefgang verleiht. Die Songs erzählen eine Geschichte und auch wenn sie einzeln funktionieren, sollte man „Hillary: R E M E M B E R“ als Konzeptalbum verstehen und auch konsumieren. Die liebevoll gesampleten Songs laden auch einfach dazu ein. Augen schließen, sich vorstellen, dass es Trump nicht gibt und ein wenig den Stress des Alltags abwerfen. 

"Hillary: R E M E M B E R“ ist ein typisches und untypisches Vaporwavealbum zugleich. Politik spielt im Genre eher eine untergeordnete Rolle, abgesehen von der eher linken Grundausrichtung, welche sich gegen die Konsumgesellschaft (wie das mit den Kassettenverkäufen zusammenpasst, ist teils fraglich) und die Musikindustrie richtet. Azuresands大麻 widmet dieses Album aber einer großen und nicht unbedingt linken Politikerin. Typisch für Vaporwave sind allerdings die Emotionen, die hier zu hören und spüren sind. Hoffnung, Ruhe und dann Hoffnungslosigkeit. Es ist gefühlvoll und so kann jede Person für sich selbst entscheiden, ob die politische Komponente beachtet wird oder nicht. Musik ist eben, was man selbst daraus macht.

Azuresands大麻 gehört zu meinen späten Entdeckungen im Genre. Seitdem ich ihn kenne, habe ich viele neue Facetten im Vaporwave finden können. „Hillary: R E M E M B E R“ als politisches Album gehört dabei zu meinen liebsten.

Azuresands大麻 is one of my later discoveries in the genre. Since I know him, I discovered a lot of new facets of Vaporwave. „Hillary: R E M E M B E R“ as a political album is one of my favorites.