Slime

13.03.2020 Slime und "Wem gehört die Angst": Rundumschlag! Jetzt lesen
25.09.2017 AfD, Trump, PEGIDA? - Time for Slime! Jetzt lesen
  • Slime
  • Zwei
WOW! Wer Slime nach dem Ausscheiden von (Ex-)Sänger "Dicken" abgeschrieben hat, sollte ganz schnell zurückrudern. Was die Band rund um Neu-Sänger Tex Brasket hier in die Runde geworfen hat, ist nicht weniger als eine Neuerfindung und eine Kehrtwende. Eine Platte voller unglaublich persönlicher Texte, in denen Tex gegen gesellschaftliche Probleme ("Taschenlampe") wettert oder Einblicke ins eigene Gefühlsleben zulässt ("Lieben müssen"). Nicht wenige Songs sind selbst erlebte Geschichten, die Einblicke in das Leben unter anderem auf der Straße geben. Dass Tex dabei auch in den Songs offen zugibt, in die neue Rolle als Teil dieser Band erst hineinwachsen zu müssen, macht die Sache noch einmal authentischer. Fazit in zwei Wörtern: Persönlich und wütend. Sehr wütend.
  • Slime
  • Wem Gehört Die Angst
Slime schnüren aus Inhalten und Melodien ein Paket, das man sich sehr gut anhören kann. Auch nach mehreren Durchläufen kommt kein Nerv-Faktor auf. Im Gegenteil, Melodie-Hymnen wie "Wenn wir wollen" wollen geradezu mitgesungen werden. Wenn ihr wollt.
  • Slime
  • Hier und Jetzt
Punk’s Not Dead und Slime sind der lebende Beweis auf diesem akustischen Mittelfinger gegen Turbokapitalismus, Faschos und Unmenschlichkeit! 
  • Slime
  • Sich fügen heißt lügen (Bonus Tracks Edition)
WOW! Wer Slime nach dem Ausscheiden von (Ex-)Sänger "Dicken" abgeschrieben hat, sollte ganz schnell zurückrudern. Was die Band rund um Neu-Sänger Tex Brasket hier in die Runde geworfen hat, ist nicht weniger als eine Neuerfindung und eine Kehrtwende. Eine Platte voller unglaublich persönlicher Texte, in denen Tex gegen gesellschaftliche Probleme ("Taschenlampe") wettert oder Einblicke ins eigene Gefühlsleben zulässt ("Lieben müssen"). Nicht wenige Songs sind selbst erlebte Geschichten, die Einblicke in das Leben unter anderem auf der Straße geben. Dass Tex dabei auch in den Songs offen zugibt, in die neue Rolle als Teil dieser Band erst hineinwachsen zu müssen, macht die Sache noch einmal authentischer. Fazit in zwei Wörtern: Persönlich und wütend. Sehr wütend.
  • Slime
  • Sich fügen heißt lügen
  • Slime
  • Live Punk Club
  • Slime
  • Schweineherbst
  • Slime
  • Alle gegen alle
  • Slime
  • Viva la muerte
  • Slime
  • Yankees raus
  • Slime
  • Live Pankehallen 21.01.1984
  • Slime
  • Slime 1