Marco Kampe

Der vormalige Fokus auf verzerrte E-Gitarren ist bei Marco einem übergeordneten Interesse an der Musikwelt gewichen. Die Wurzeln bleiben bestehen, die Sprossen wachsen in (fast) sämtliche Richtungen. Darüber hinaus bedient er gerne die Herdplatten oder schnürt sich die Laufschuhe.

03.09.2022 The Interrupters und „In The Wild“: Raubeinige Kampfangsage Jetzt lesen
09.08.2022 Long Distance Calling und „Eraser“: Diametrale Gefühlswelten Jetzt lesen
29.12.2021 Jahresrückblick Marco 2021 Jetzt lesen
26.11.2021 Emigrate und "The Persistence of Memory": Sonnenverwöhntes Mauerblümchen Jetzt lesen
24.11.2021 Hämatom und "Die Liebe ist tot": Peaks, Plateaus und Plattitüden Jetzt lesen
02.10.2021 Santiano und "Wenn die Kälte kommt": Pathos und Programm Jetzt lesen
26.09.2021 Dÿse und "Wiedergeburt": Subkultur als Motor Jetzt lesen
26.08.2021 Drangsal und "Exit Strategy" - Stern im Frittenfett Jetzt lesen
12.08.2021 Billie Eilish und "Happier Than Ever": Tanz auf dem Vulkan Jetzt lesen
16.06.2021 Rise Against und "Nowhere Generation" - Etablierter Protest Jetzt lesen
08.06.2021 Jan Delay und "Earth, Wind & Feiern": Primus inter pares Jetzt lesen
01.05.2021 Gojira und "Fortitude": Schöpferische Zerstörung Jetzt lesen
16.04.2021 ´68 und "Give One Take One": Fern jeder Ladehemmung Jetzt lesen
04.02.2021 Steven Wilson und "The Future Bites": Eine Zielgruppenbetrachtung Jetzt lesen
29.01.2021 Long Distance Calling und "Ghost" - Open Mic. Jetzt lesen
04.01.2021 The Dirty Nil und "Fuck Art": Welcome back, Alltag Jetzt lesen
28.12.2020 Paul McCartney und „McCartney III“: Unstete Kompassnadel Jetzt lesen
22.12.2020 Marcos Jahresrückblick 2020 Jetzt lesen
05.12.2020 PVA und "Toner": Von Wolpertingern Jetzt lesen
19.10.2020 The Screenshots und "2 Millionen Umsatz mit einer einfachen Idee": Tausend Nadelstiche Jetzt lesen