Unser Album der Woche

7.1

The Screenshots und "2 Millionen Umsatz mit einer einfachen Idee": Tausend Nadelstiche

An dieser Stelle wird es kurios: Wer sich hinter dem Krefelder Funpunk-Trio „The Screenshots“ verbirgt, ist auch zwei Jahre nach Bandgründung nicht abschließend geklärt. Trotzdem - oder gerade deshalb - möchten wir uns mit diesem popkulturellen Phänomen etwas näher beschäftigen.

Die neusten Reviews

7.1

The Screenshots und "2 Millionen Umsatz mit einer einfachen Idee": Tausend Nadelstiche

An dieser Stelle wird es kurios: Wer sich hinter dem Krefelder Funpunk-Trio „The Screenshots“ verbirgt, ist auch zwei Jahre nach Bandgründung nicht abschließend geklärt. Trotzdem - oder gerade deshalb - möchten wir uns mit diesem popkulturellen Phänomen etwas näher beschäftigen.

Retro Review: Warum „A Thousand Suns“ das beste Linkin-Park-Album ist

In diesem Jahr wird „Hybrid Theory“ 20 Jahre alt und Band und Fans feiern mit einem überteuerten Boxset und enorm viel Erinnerungen. Schade, dass alle dabei vergessen, dass das viel bessere Linkin-Park-Album 2020 ebenso sein Zehnjähriges feiert.
5.5

Leto und „Wider“: Widerspenstig klingt anders

Auf ihrem zweiten Album spielen Leto als ginge es um ihr Leben. Die treibenden Songs handeln von Entfremdung und Wut. Ihre norddeutsche Herkunft hört man „Wider“ deutlich an. Vielleicht sogar mehr, als gut wäre.

Touché Amoré und “Lament”: Tröpfcheninfektion

Album-der-Woche-Pro-Tipp: Einfach Touché Amorés neue Platte ganz laut laufen lassen, Augen zu und bei den markerschütternden Schreien von Sänger Jeremy Bolm ab und zu mal mit einer Sprühflasche ein bisschen Wasser ins Gesicht sprühen. Et voila: Konzertfeeling trotz Corona!